Wally Schmidt

Barcelona

 

 

Barcelona, das ist eine Stadt,

die das gewisse Etwas hat.

Man könnte sich in sie verlieben,

schon mancher hat sie oft beschrieben.

Doch ich sehe sie aus meiner Sicht,

was and're denken, weiss ich nicht.

 

Sie ist so vollgepackt mit Leben,

und kann mir ach so vieles geben.

Besonders zu gewissen Zeiten,

will sie fast der Teufel reiten.

Wenn sich grosse Menschenmassen,

treffen in den kleinen Gassen,

die in der Altstadt sich verbinden,

wo man viele Restaurants kann finden.

 

Die Tapas gibt’s an allen Ecken,

man lässt sie sich so richtig schmecken.

Auch Churros mit der Schokolade,

für die ich eine Schwäche habe.

Die Fische, die ganz frisch vom Meer,

Paella und noch vieles mehr.

 

Hat man genug für seinen Magen,

kann man sich an die Kunst ran wagen,

die gibt es dort im Uberfluss,

und sie zu sehen, ist ein Muss.

Man kann fahren oder gehen,

zu den verschiedenen Museen.

Viele Parks und grüne Bäume

laden ein für schöne Träume.

 

Man geht und fährt so kreuz und quer

und plötzlich sieht man dann das Meer.

Es erstrahlt in einem tiefen Blau,

und die Wellen machen eine Schau.

Sie spritzen hoch mit weisser Gicht,

und schenken dir die schönste Sicht.

 

Vor allem in der Winterzeit

wenn Weihnachten ist nicht mehr weit,

dann ist die Stadt die reinste Wonne,

und herrlich warm ist's in der Sonne.

Doch abends braucht man eine Mütze,

dann fegt der Wind durch jede Ritze.

Doch Weihnachtslichter bringen Charm,

und machen dir das Herze warm.

Und bist du da mit deinem Schatz,

und stehst am Catalunya Platz,

dann möchtest du hier immer steh'n,

und denkst: ach, Barcelona, bist du schön!

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Wally Schmidt).
Der Beitrag wurde von Wally Schmidt auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 07.12.2013. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Das Licht umarmen: Gedichte von Maria Pfanzelt



Die Nähe zu den Menschen und die Auseinandersetzung mit dem Mensch-Sein geben meinen Gedanken eine Stimme.
Die Hinwendung zum Ich und der innere Dialog haben meine Gefühle zum Klingen gebracht.
Der Poesie gelingen die Worte, den vielen Facetten, den Höhen und Tiefen unseres Seins Ausdruck zu verleihen.



Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (4)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Reisen - Eindrücke aus der Welt" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Wally Schmidt

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Ich glaub, ich lach mich tot von Wally Schmidt (Absurd)
Zugfahrt von Bernd Herrde (Reisen - Eindrücke aus der Welt)
Wo nur von Adalbert Nagele (Gedanken)