Karsten Herrmann

Weihnachtsmarktmärchenzauber

In der Vorweihnachtszeit
freut man sich auf die Dunkelheit,
auf funkelnd strahlende Lichterketten
und gefüllte Schneewolkenbetten.

Denn fallender Schnee im Lichterspiel,
krönt noch das prickelnde Weihnachtsgefühl,
so wird eine Weihnachtsmarktrunde,
zu einer zauberhaften Märchenstunde.

Da ist man gefesselt vom Lichterschein,
vom Duft köstlichster Leckereien,
am Glühweinstand bleibst' e dann stehen
und immer hübscher werden Weihnachtsfeen.

Sieh nur, die große Pyramide nebst Eisenbahn
ziehen glücklich-lächelnde Kinder an,
sie stehen vorm Pfefferkuchenhaus
und rufen: „Hexe, Hexe komm heraus“.

Denn der Weihnachtsmarkt dieses Jahr,
heißt "Weihnachten werden Märchen war",
ein Weihnachtsmarktmärchenzauber im Winter,
besonders für alle staunenden Kinder.

Ein kesser Bub ruft: „Donnerlittchen,
da ist ja auch Schneewittchen“,
hinter sieben aufgestellten Pappbergen,
kam sie hervor mit sieben Zwergen.

Ach, war sie wunderschön anzusehen,
da vergaß manch Vater glatt die Weihnachtsfeen,
ebenholzschwarzes Haar wie im Märchenland,
der Kleine griff gleich nach ihre Hand.

Die Zwerge fingen an ihr Lied zu singen,
es tat wie das singende, klingende Bäumchen klingen,
hiho, hiho...mehrere Kinder stimmten nun mit ein,
denn sie kannten schon ihren Gesangsreim.

So verging diese magische Zeit wie im Fluge,
da öffnete sich oben im Kirchturm eine Luke,
Rapunzel ließ ihr goldenes Haar herab,
aus dem 23. Türchen, am Vorweihnachtstag.

Dazu kam Knecht Ruprecht angeritten,
mit seinem vollgepackten Rentierschlitten,
was für alle einen märchenhaften Anblick bot,

denn dabei waren Schneeweißchen und Rosenrot.

Die Hübschen spielten seine Weihnachtselfen
und taten bei der Geschenkausgabe helfen,
große Kinderaugen leuchteten nun immer mehr,
da rief auf einmal Rumpelstilzchen:
"War das ein schöner Weihnachtsmarktmärchenzauber" !








 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Karsten Herrmann).
Der Beitrag wurde von Karsten Herrmann auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 12.12.2013. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Du und ich - Gedichte mitten aus dem Leben von Marion Neuhauß



In einer Reise durch die Empfindungen des Lebens erzählen die Gedichte von der Dankbarkeit, vom Lachen, aber auch von der Traurigkeit, von unbedachten Worten und anschließender Versöhnung.
Gemeinsam schöne Momente genießen und schwierige Momente bewältigen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Weihnachten" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Karsten Herrmann

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

HINTERM STERNENSCHEIN von Karsten Herrmann (Phantasie)
ERSTES TÜRCHEN von Christine Wolny (Weihnachten)
> > > Za u b e r h a f t < < < von Ilse Reese (Natur)