Heidi Schmitt-Lermann

DER ZAUBERZUG




















Wir Kinder sind schnell heimgefahren,
mit dem Zug aus der großen Stadt.
Viele Menschen zugange waren,
welche die Bahn mitgenommen hat.
 
Wartend schau ich zum Fenster raus,
taram tata der Schienentakt.
Da hörte ich es mit Gebraus,
das Wintertreiben, das ist Fakt.
 
Der Schnee trieb vor dem Fenster her,
inmitten eine schöne Gestalt.
Die Augen reibend, ich glaubt‘ es kaum,
da flog sie wunderschön und kalt.
 
Und auch des Waldes Gnomenwesen
umgeben kurz die Winterfee.
Man kann’s an ihren Augen lesen,
eine Königin für Eis und Schnee.
 
Zur Weihnachtszeit gehört’s dazu,
dass kalt es ist und alles weiß.
Die Fee zu seh’n in weiser Ruh
und sie agiert mit feinem Fleiß.
 
So flog sie still durch Winterlande.
Ich ganz allein sah sie trotz Nacht.
Geglaubt hätt’s nie die Familienbande
hätt‘ ich’s erzählt, hätten sie gelacht.

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Heidi Schmitt-Lermann).
Der Beitrag wurde von Heidi Schmitt-Lermann auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 15.12.2013. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Septemberstrand: Gedichte Taschenbuch von Andreas Vierk



Andreas Vierk schreibt seit seinem zehnten Lebensjahr Prosa und Lyrik. Er verfasste die meisten der Gedichte des „Septemberstrands“ in den Jahren 2013 und 2014.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (11)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Weihnachten" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Heidi Schmitt-Lermann

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Die Zeitenfeen von Heidi Schmitt-Lermann (Frühling)
Die zweite Kerze von Karl-Heinz Fricke (Weihnachten)
Atem von Margit Farwig (Besinnliches)