Marlene Remen

Ein kleines Bild

Ein kleines Bildchen ich heute fand, sah es mir an, hielt`s in der Hand.
Darauf ein so süßes kleines Kind, ein hübscheres, ich niemals fand.

Gehäkelt war das Kleidchen, es hatte ganz viele rotblonde Löckchen.
Ein kleines Händchen hielt es ausgestreckt, hatte Aua gemacht, war ganz verschreckt.

Die Äuglein, sie waren dem Weinen ganz nah, alles dies auf dem Bildchen ich sah.
Wer war diese Süße, du weißt es gewiß, weil du, mein liebstes Mädchen, du es ja bist.

In meinem Herzen bleibt für immer dieses Bild, wenn viel Zeit auch vergangen seitdem.
Für mich wirst du mein Mädchen auf ewig sein, mein liebstes Mädchen, bist du, ganz allein.





 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Marlene Remen).
Der Beitrag wurde von Marlene Remen auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 25.01.2014. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Traumhaft schöne Wassersinfonien von Herta Nettke



Schöne Momente an der Ostsee, an der Elbe, am Teich, in der Prignitz sowie bei unterschiedlichen Wetterlagen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (3)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Familie" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Marlene Remen

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

MELODIE DES HERBSTES von Marlene Remen (Jahreszeiten)
Mutter von Anna Steinacher (Familie)
Schau mir in die Augen... von Bernd Rosarius (Das Leben)