Jacques Lupus

Charaktere

Menschen kommen und gehen - das ist wohl im Leben so.

Was bleibt ist das Ergebnis der Beziehung zueinander,
der gemeinsamen Arbeit miteinander
oder der Auseinandersetzung gegeneinander.

Oft bleibt die angenehme Erinnerung an das süße Erlebnis
oder die Genugtuung des Erfolges.

Manchmal bleibt aber auch der fade Geschmack
von schlechtem Wein oder der Gestank von faulen Eiern.


© Jacques Lupus

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Jacques Lupus).
Der Beitrag wurde von Jacques Lupus auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 24.03.2014. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Neue Gedanken zum Leben und Heilen von Dagmar Berg



Artikel über Leben, Krankheit und Gesundung

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Aphorismen" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Jacques Lupus

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Kindersegen von Jacques Lupus (Beziehungen)
SCHOTTEN DICHT von Rainer F. Storm (Aphorismen)
Dieser Tag von Karl-Heinz Fricke (Lebensermunterung)