Peter Spiegelbauer

Der vergessene Kuss

 

Es ist noch viel zu früh am Morgen

Ich sehe wie du dich bewegst

und wie du deine dunklen Sorgen

mir nun in die Arme legst


hab ich die deinen, nehm ich meine

werf unsre schwersten Dunkelheiten

weit weit weg, wie kleine Steine

mach blütenweiß des Buches Seiten


Das Buch in unserm Herzen liegt

Gefüllt mit unseren Geschichten

Niemand blieb je unbesiegt

in unsern Kämpfen und Gedichten


Dein müdes Auge sieht mich an

wie fröhlich du zum Morgen grüßt

"Zu Schade", denke ich mir dann

"dass ich dich heut nicht wachgeküsst."

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Peter Spiegelbauer).
Der Beitrag wurde von Peter Spiegelbauer auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 01.04.2014. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Vom Glück, Großvater zu sein von Fritz Rubin



Spuren meines Lebens / verwehen nicht vergebens, / lieben und geliebt zu werden, / ist das Schönste hier auf Erden, / Spuren meines Lebens / verwehen nicht vergebens. Ich habe das Glück, Großvater zu sein, und dieses Glück genieße ich!

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Alltag" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Peter Spiegelbauer

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Damals und Heute von Peter Spiegelbauer (Gesellschaftskritisches)
blöder Sonntag.... von Ina Klutzkewitz (Alltag)
Naturfreude von Edelgunde Eidtner (Besinnliches)