Klaus-Jürgen Langner

Individuelle Methode

Individuelle Methode!
 
In die Drogerie kommt ein dicker Mann
und fängt gleich laut zu fordern an.
„Zwei Dutzend Kondome, aber bitte auf die Schnclle“
Ich brauche sie dringend, auf der Stelle“
Kaum dass er sie in Händen hat
Findet ein wildes Tanzen statt.
Die Kondome werden auseinander gerissen
Und wütend auf die Erde geschmissen.
Dann tanzt er weiter mit den Händen in der Luft gehampelt
Und mit den Füßen auf die Kondome getrampelt!
Aber endlich sieht er die erstaunten Blicke
Und dann sagt er erklärend, dieser Dicke
„Ich weiß, ich habe eben so laut gestöhnt.
Aber so hab ich mir das Rauchen auch abgewöhnt!“
 
Don,   28. 03 2014

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Klaus-Jürgen Langner).
Der Beitrag wurde von Klaus-Jürgen Langner auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 04.04.2014. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Labyrinth. Reise in ein inneres Land von Rita Hausen



Ein Lebensweg in symbolischen Landschaften, das Ziel ist die eigene Mitte, die zunächst verfehlt, schließlich jedoch gefunden wird.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Satire" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Klaus-Jürgen Langner

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Wahnsinnsgedicht von Klaus-Jürgen Langner (Satire)
Von hinten lieben von Norbert Wittke (Satire)
OKTOBER-ERINNERUNGEN von Christine Wolny (Das Leben)