Klaus Lutz

Der Boxer

 



Der Boxer


Der Boxer liegt am Boden.
Und ist KO!
Er war stärker als sein Gegner.
Er war trainierter als sein Gegner.
Er war größer als sein Gegner.
Und jetzt liegt er am Boden.
Und ist KO!
Der kleine Gegner.
Er war einfach nur klüger.
Denn er hat nicht gegen den Boxer geboxt.
Denn hat gegen den Mensch geboxt.
Denn der Boxer hat seine Schwächen gekannt.
Aber der Mensch hat seine Schwächen vergessen.
Der kleine Gegner.
Deswegen ist er der Sieger.
Denn er hat als Mensch gekämpft.
Ohne seine Schwächen zu vergessen!

 

Der Boxer liegt am Boden.
Und ist KO!
Er war erfahrener als sein Gegner.
Er war kämpferischer als sein Gegner.
Er war siegreicher als sein Gegner.
Und jetzt liegt er am Boden.
Und ist KO!
Der kleine Gegner.
Er war einfach nur klüger
Er hat nur geboxt um aus Siegen zu lernen.
Er hat nur geboxt um aus Niederlagen zu lernen.
Er hat nur geboxt um den Mensch zu verstehen.
Denn er wollte nur etwas vom Leben begreifen.
Der kleine Gegner.
Deswegen ist er der Sieger.
Denn er bleibt immer der Mensch.
Der nach dem Kampf etwas besseres will.

 

Der Boxer liegt am Boden.
Und ist KO.
Er war einmal der Champion
Er war einmal der Unbesiegbare
Er war einmal der von allen Verehrte.
Und jetzt liegt er am Boden
Und ist KO
Der kleine Gegner
Er war einfach nur klüger
Für ihn war das Boxen wie lesen.
Er hat bei dem Gegner neues gelesen.
Er hat mit dem Kampf neues gelesen.
Er wollte nur dieses Wunder erleben.
Die Kämpfe mit denen etwas neues beginnt
Der kleine Gegner
Deswegen ist er der Sieger
Denn er will nur die Wahrheit finden.
Dass, was nach dem Boxen wichtig ist.


cheekycoolcryingwinkblushindecision

 

 



Ps. Am 6.4.2014 um 20:42:50 zuerst hier auf
e-stories veröffentlicht!!!

 

 

 

Ich hoffe der Text gefällt Jemand. Ich habe den ganzen Tag dran gearbeitet. Zuerst wollte ich die Kommentare beantworten. Aber, dann habe ich um 10:00 Uhr den Text begonnen. Und der hat mich so beschäftigt, dass plötzlich der Tag vorbei war. Ich verspreche die Kommentare zu beantworten. Denn ich freue mich, wenn Texte von mir ein Interesse finden. Für den Boxer, war die Idee eigentlich Glasklar. Aber ich habe den ganzen Tag benötigt, um die Worte dafür zu finden. Und so lasse ich es einfach mal stehen. Neben dem Wahnsinn auf dieser Welt, gibt es auch besseres. Und ich hoffe der Text zeigt das! Niemand kann dem Kampf um das Überleben entgehen. Aber jeder kann dabei Menschlich bleiben. Ich meine das Lächeln nicht vergessen. Die Auswege aus dem Alltag. Mal ein nettes Gespräch. Mal ein schönes Buch. Mal ein guter Film. Mal ein Fest. Dieses nicht vergessen das es auch mehr gibt. Denn neben all unseren Problemen funktioniert noch unser Gehirn. Und wir können uns wehren. Es gibt eben immer Menschen, mit denen etwas besseres beginnen kann. Wenn wir nicht am Leben vorbei gehen. Wenn wir auf die Menschen zu gehen. Ich mache das immer so. Ich beginne in der U-Bahn mit wildfremden Menschen ein Gespräch. Und oft bekomme ich da sehr gute Denkanstösse. Ich bin mal fünf Stationen in einem Bus gefahren. Und da hat mir Jemand, das wesentliche des Existenzialismus erklärt. Ein Femder, den ich einfach angesprochen habe. Wie gesagt. Es gib immer auch Auswege. Mit Phantasie! Mit Charme! Mit Witz. Grüße KlausKlaus Lutz, Anmerkung zum Gedicht

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Klaus Lutz).
Der Beitrag wurde von Klaus Lutz auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 06.04.2014. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • klangflockeweb.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)
  • 4 Leserinnen/Leser folgen Klaus Lutz

  Klaus Lutz als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Mozarts Zeitreisen von Rita Hausen



Mozart taucht in unserer Welt des 20. und 21. Jahrdundert auf und wundert sich z.B. darüber, dass ein "ganzes Orchester in einem kleinen Kästchen" steckt. Er lässt sich aber von unseren Errungenschaften keineswegs einschüchtern.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (4)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Besinnliches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Klaus Lutz

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Die Blume von Klaus Lutz (Besinnliches)
GELASSENHEIT von Christine Wolny (Besinnliches)
A b s c h i e d von Ilse Reese (Abschied)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen