Inge Hoppe-Grabinger

Gedicht für faule Leser



Leser, das sind solche Wesen,
die Gedanken andrer lesen.
Dieses ist nicht immer leicht,
wenn der Wörterschatz nicht reicht.

Doch zum Glück gibt es auch solche,
ganz bescheiden, wie die Molche,
die das schwerste Buch bezwingen
und von A bis Z verschlingen,

wie warum zusammenhängt,
was ein Philosoph so denkt.
Diese Molche, eher blass,
wälzen Wälzer nur zum Spaß,

wühlen sich durch Wortgedränge,
hasten durch Gedankengänge,
irren durch der Zeichen Zipfel,
klettern auf Ideengipfel,

sieben Satz für Satz durch Siebe,
ob da wohl was übrig bliebe,
eingedampft und konzentriert,
für die Nachwelt reserviert.

Ach, wie dank ich diesen Wesen,
die für mich so Schweres lesen.
Wenn's gelingt, bleibt ja zum Glück
NUR EIN EINZGER SATZ ZURÜCK!!!






 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Inge Hoppe-Grabinger).
Der Beitrag wurde von Inge Hoppe-Grabinger auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 08.04.2014. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Lebensscherben von Flora von Bistram



Susanne, eine kranke und depressive Frau erinnert sich durch die behutsame Führung eines Psychotherapeuten an verschüttete Erlebnisse in ihrer Kindheit, die geprägt sind von Misshandlungen durch die Eltern und Missbrauch eines Onkels vom 4. Lebensjahr an

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (4)

Inge Hoppe-Grabinger hat die Funktion für Leserkommentare deaktiviert

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Humor - Zum Schmunzeln" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Inge Hoppe-Grabinger

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Zeitpunkt von Inge Hoppe-Grabinger (Ironisches)
Wozu ein Handy gut ist von Karl-Heinz Fricke (Humor - Zum Schmunzeln)
Seifenblase von Joe Stuckenschnieder (Gefühle)