Paul Rudolf Uhl

Flüchtlingsnot


Aus Afrika, da wollen viele
nur weg, durch Krieg und andre Not.
Europa haben sie zum Ziele ,          
riskieren Krankheit, Hunger, Tod.
 
Geschäftemacher, skrupellose
vermitteln übers Mittelmeer
riskante Bootsfahrt. In die Hose
geh’n diese Reisen immer mehr!
 
Denn Tausende sind schon ertrunken,
verdurstet, trampelten sich tot.
„Nur weg!“ – ihr letzter Geistesfunken;
zu groß ist in dem Land die Not !
 
Italien, Spanien muss nun sehen,
ob Aufnahme, ob Abwehr gar
in Frage kommt und was mit ihnen
gescheh’n soll. Folgendes ist wahr:
 
Die Flüchtlingslager - Mann – sie bersten
vor Überfüllung, das ist Pein !
Ich meine doch, am aller ersten
sollt’  Maßnahmen im Land dort sein,
 
Europa müsst’  nicht an den Grenzen
was tun, sondern im Flüchtlingsland…
Doch: WAS? Und: WIE? Wer kann nun glänzen
mit Vorschlägen? – Wär’  int’ressant!

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Paul Rudolf Uhl).
Der Beitrag wurde von Paul Rudolf Uhl auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 10.04.2014. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Paul Rudolf Uhl:

cover

Ein Schelm von Paul Rudolf Uhl



„Ein Schelm“ umfasst 95 Gedichte auf 105 Seiten, Größe: 19,2 x 14,6 cm, Klebebindung, größtenteils farbig illustriert. Das Büchlein erscheint im Selbstverlag.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (7)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Kritisches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Paul Rudolf Uhl

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Mittsommer von Paul Rudolf Uhl (Aktuelles)
Steuern von Karl-Heinz Fricke (Kritisches)
Oft nicht mehr wahrgenommen von Hans Witteborg (Lebensermunterung)