Paul Rudolf Uhl

Watten (Kartenspiel)


Der Überlieferung nach ist das Spiel in der heutigen Form in der Zeit der napoleonischen Kriege in Südtirol entstanden. Damals verbrachten die miteinander verbündeten Franzosen und Bayern ihre Freizeit in den dortigen Feldlagern damit. Der Name entstand aus dem französischen Begriff va tout (letzter Trumpf).  Wikipedia.
 
 
Da Max, da Welle und da Soacha*
des sand de Trümpf bein Wattn – gej?
Ma spuits zu zwoat oda zu viert – und
zu zwoat, do geht’s ja oafach, schnej…
 
Zu viert, da gibt’s na zwoa Parteien.
Wer zamm spuit, deidt sei'm Partna o,
wos er an Trümpf hat: Gspitza Mund hoaßt
an Max! – Da Welle, der geht so:
 
Mim rechtn Aug a Zwinkats – dann gibst
mim linkn Aug an Soacha o.
Mim Dauma wackln, des san Asse,
de kloan Trümpf mim kloan Finga no…
 
Wer ausgschafft wird und dann aa aufgibt,
valiert zwoa Punkte grod (sunst drei).
Ois „Re“ konnst dann unendli steigan,
doch hast koan Trumpf, schmeiß hi fei glei!
 
Mit fuchzehn Punkte hat ma gwunna.
S gibt Leit, de sogn, as Wattn is
scho fast wia Stehjn** (des konn ned woahr sei);
aba a Gaudi – des is gwieß…


* Die "drei Kritischen": Herz König (der Max), der Schell Siebener (Belle oder Welle)
und der Eichel Siebener (der Soacher oder Spitz)     ** Stehlen
                                                                                   
 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Paul Rudolf Uhl).
Der Beitrag wurde von Paul Rudolf Uhl auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 13.04.2014. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Paul Rudolf Uhl:

cover

Ein Schelm von Paul Rudolf Uhl



„Ein Schelm“ umfasst 95 Gedichte auf 105 Seiten, Größe: 19,2 x 14,6 cm, Klebebindung, größtenteils farbig illustriert. Das Büchlein erscheint im Selbstverlag.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (3)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Mundart" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Paul Rudolf Uhl

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

EXORZISMUS von Paul Rudolf Uhl (Aktuelles)
Reisen von Anna Steinacher (Mundart)
Johan... von Jutta Knubel (Liebe)