Michael Reißig

Der hübsche Stolz der Osterglocken

 

    


Weise lockt der Osterglocken lieblich Hauch
Tränen ersticken stumm in schaurig tiefem Tal
Des Blutes Leere friert ein, in lichtem Rauch
Sanftes Lächeln erstickt die tonnenschwere Qual

 

In der des Leides Schmach manch Herz erdrückte
Das Novembergrau in Dschungels Dickicht mal gesät
Wo das Menschelnde in Zornes Gier beinah erstickte
Die des Herzens nahe Glocke immer hat verschmäht

 

Um begehrlich in dem Müden sich zu rühren
Das schnell erwacht, in österlichem Glanz
Neugeburt erweckt die Kunst sich zu entführen
Gedrungene Herzen wiegen sich beim Tanz

 

Die vor des Frühlings Wiege sich hat verneigt
Entfleucht ist sie, dank sonnigem Geläut
Das die letzten Fünkchen Bitterkeit vertreibt
An echtem Pulse labt der Liebe Lust, die einst gereut

 

Die im Blütentanz so selig stolz sich narrt
Gedrosselt ist des Unheils düstern' Plag'
Die aus dem Schlaf erwacht, wenn sie gekarrt
Aus sündigem Schein, der stets nur Trug vermag

 

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Michael Reißig).
Der Beitrag wurde von Michael Reißig auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 14.04.2014. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Meier. Ein deutscher Geheimagent von Peter Rieprich



Bei der Amtsübergabe hatte ihn sein glückloser Vorgänger nach dem offiziellen Teil beiseite genommen und ihn zu einem kleinen Spaziergang durch den Tiergarten eingeladen. Ängstlich nach allen Seiten blickend hatte der ihm dann ins Ohr geflüstert, dass es neben den bekannten Geheimdiensten noch einen ganz „geheimen“ gäbe, von dessen Existenz nur der Kanzler und er selbst wüssten. Dieser käme immer dann zum Einsatz, wenn die offiziellen Dienste versagten, was ja leider ziemlich oft der Fall sei.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (4)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Ostern" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Michael Reißig

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Novemberfreuden von Michael Reißig (Jahreszeiten)
Oma und Opa als Osterhase von Ernst Dr. Woll (Ostern)
..mal Fünfe gerade sein lassen.... von Gabriele A. (Limericks)