Karsten Herrmann

Regenbogenzeit

 


 
Die wechselnde Wetterlage hält sie bereit,
in ihrer magisch, farbvollen Pracht,
diese wunderbare Regenbogenzeit,
die unseren Sinnen so viel Freude macht.
 
Denn wenn die Sonne mit dem Regen ringt,
 über uns, am Horizont, in des Windes Wogen,
ihre Strahlen durch dunkle Wolken zwingt,
dann entsteht er, der schöne Regenbogen.
 
Und wie er leuchtet, dieser Farbenbogen,
schillert immer heller, traumhaft weit,
als hätte Göttin Iris den Pinsel gezogen.
Ach verweile, wunderbare Regenbogenzeit.



 

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Karsten Herrmann).
Der Beitrag wurde von Karsten Herrmann auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 13.05.2014. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Die Frau im Nebel von Karin Hackbart



Eine kleine unheimliche Legende, die an der Küste spielt

Mit Rezepten von der Küste ersehen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Sinne" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Karsten Herrmann

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Teuflisch von Karsten Herrmann (Satire)
Lust der Poesie...oder Poesie der Lust...? von Melanie Schmied (Sinne)
Fünf nach Zwölf (in der Silvesternacht) von Uwe Walter (Nachdenkliches)