Paul Rudolf Uhl

Lieber Sohn!


Angelehnt an Hermann Hesses Brief an seinen Sohn Martin
            im April 1940:

 
Bürgerkrieg ist grad’  in Syrien !
Tausende sind tot geblieben…
Während die sich fetzen, schießen,
hab’  ich ein Gedicht geschrieben…
 
Erst waren’s  genau vier Strophen.
Tagelang dran rum gemacht
und verbessert und getüftelt
(zwischendurch waren’s auch acht!).
 
Und gestrichen und geändert,
sechs sind’ nur noch – ausgeheckt -
itzo ist es gut geworden…
 - Mein’  ich mal – doch nicht perfekt !
 
Überleg’  doch: Während die sich
fetzen, töten, sprengen, fesseln,
ganze Städte auch zerstören,
war auf Metrik ich versessen?
 
Wurd’  nicht zuviel Zeit verschwendet
für ein wertloses Gedicht?
Worte auf ne Schnur geheftet,
voller dummer Zuversicht,
 
dass auch morgen noch die Welt ist
nicht zerstört (wenn auch nicht heil !).
Nicht getötet, nicht geschossen.
Nein - ich hab’  nichts Schlimmes tuend –
nur gereimt, kein Blut vergossen !

 
                                             
 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Paul Rudolf Uhl).
Der Beitrag wurde von Paul Rudolf Uhl auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 23.05.2014. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Paul Rudolf Uhl:

cover

Ein Schelm von Paul Rudolf Uhl



„Ein Schelm“ umfasst 95 Gedichte auf 105 Seiten, Größe: 19,2 x 14,6 cm, Klebebindung, größtenteils farbig illustriert. Das Büchlein erscheint im Selbstverlag.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (8)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Krieg & Frieden" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Paul Rudolf Uhl

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Sportcoupè von Paul Rudolf Uhl (Humor - Zum Schmunzeln)
Der Widersacher von Adalbert Nagele (Krieg & Frieden)
Nachspürendes Abendrot von Silvia Milbradt (Natur)