Paul Rudolf Uhl

Touristenstadt


In Passau bist  ja in da Fruah
bis zehne auf da Straß alloa.
De meistn san am Arwartsplotz -
ja, oda ham im Haus drin z doa.
 
Danoch druckn de Busse rei
in d Stodt und lodn Touristn aus !
An  ganzn Dog geht’s richti zua:
Für den, der’s  drawi hat, a Graus:
 
Do kimmst ned durch, oiss is vastopft:
An jeda Eckn Führer mit
zwoa Dutznd Leit, de lusn zua,
bewundan aa des Kolorit*
 
vo unsra Stodt…  Und auf de Flüss
wird rumgfoahrn, dann da Dom ogschaut,
am Rathausturm de Markn gsehgn
vom Hochwassa…  Se stauna laut:
 
„Oh weh, wie schrecklich! Also, nee !“
De Einheimisch regt’s n imma auf…
Da Blick vom Oberhaus is schee,
drum foahrn se zmeist do aa no nauf.
 
Um fünfe steign se wieda ei
in Bus, dann is – wer hätt des denkt -
de Stodt ganz laar, de Gehweg’ wer(d)n
iatzt hochklappt, d Häisa no vasenkt…
 * ausgeprägter, besonderer Charakter

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Paul Rudolf Uhl).
Der Beitrag wurde von Paul Rudolf Uhl auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 05.06.2014. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Paul Rudolf Uhl:

cover

Ein Schelm von Paul Rudolf Uhl



„Ein Schelm“ umfasst 95 Gedichte auf 105 Seiten, Größe: 19,2 x 14,6 cm, Klebebindung, größtenteils farbig illustriert. Das Büchlein erscheint im Selbstverlag.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (7)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Ironisches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Paul Rudolf Uhl

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

SOMMAHITZ' von Paul Rudolf Uhl (Aktuelles)
Mitarbeiterfürsorge von Norbert Wittke (Ironisches)
Stundenritt von Adalbert Nagele (Limericks)