Irene Beddies

Das Rauschen

 




Das Rauschen
 
 
Am Waldrand liegen zwei Steine,
so groß wie nirgends sonst keine.
Sie laden mich ein gern zu Ruhe und Rast
und wollen mich schützen, dass keine Hast
 
mich weitertreibt ohne Muße
auf weit ausschreitendem Fuße.
Ich setze mich nieder, verweile so gern
und lausche dem Ruf der Vögel von fern.

Es wiegt der Wind grad die Bäume,
schickt mich in süßeste Träume,
die Sonne lacht freundlich und milde dazu,
bestärkt mich zu einer inneren Ruh'.

Und wenn die Winde so rauschen,
möcht ich mit niemandem tauschen,
ich möcht das Gefühl meiner Freiheit allein,
es sollte nur EINER bei mir hier sein.
 
Ich will gedenken der Liebe
und hoff‘, dass immer sie bliebe,
dass nichts sie verletzt und dass nichts sie verdrängt,
dass niemand ihr noch die Flügel versengt.
 
So fliegen meine Gedanken
ganz frei und ohne die Schranken,
dass tägliches Leben und häusliche Pflicht
verstellen mir nicht mehr können das Licht.
 
 
© I. Beddies


.
 



 

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Irene Beddies).
Der Beitrag wurde von Irene Beddies auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 22.07.2014. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Buch von Irene Beddies:

cover

In Krollebolles Reich: Märchen von Irene Beddies



Irene Beddies hat in diesem Band ihre Märchen für Jugendliche und Erwachsene zusammengestellt.
Vom Drachen Alka lesen wir, von Feen, Prinzen und Prinzessinnen, von kleinen Wesen, aber auch von Dummlingen und ganz gewöhnlichen Menschen, denen ein wunderlicher Umstand zustößt.
In fernen Ländern begegnen dem Leser Paschas und Maharadschas. Ein Rabe wird sogar zum Rockstar.
Auch der Weihnachtsmann darf in dieser Gesellschaft nicht fehlen.

Mit einer Portion Ironie, aber auch mit Mitgefühl für die Unglücklichen, Verzauberten wird erzählt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (11)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Besinnliches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Irene Beddies

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Mohn von Irene Beddies (Trauer & Verzweiflung)
PERLEN von Christine Wolny (Besinnliches)
Frühling von Nora Marquardt (Frühling)