Heino Suess

Dichtung und Wahrheit




Ich  selbst  bin dessen  was ich kann, mir  wohl bewusst.
Und  möchte  dazu  hier nicht täglich  Stimmen  hören,
egal  woher  sie  tönen wächst  in  mir  der Frust,
das  Spür´n  drauf, was  wer  meint zu  mir, beginnt  zu stören

den Urquell dessen, was  ich selber  gern will  sagen.
Es ist,  vernähm  ich  schon den  Zwischenruf vorweg
bei  meinem Schreiben  darf  mich   das nicht  weiter  plagen,
denn sonst  verfehlt  mein  Dichten  seinen: Meinen Zweck!

Ich  schreib  für  mich und  nicht  für  and´re, die  mich lesen.
Mein  Dichten  hilft  zu klären und  auch  zur  Erklärung:
Warum  und  wie  ich  fühl´  grad  was  ich  dicht´  als Wesen,
wird  so  zur  geistig  konvertiblen Lyrik Währung.


©  Heino Suess 07/14

Die  allermeisten Kommentare, ( es  sind  ohnehin  nur wenige und  immer  wenigere)
könnt  ihr  euch, liebe  Freunde, aus  zeitökonomischen, aber  auch  anderen Gründen, sparen!
Ich  halt  es  fürder  ebenso, bleibt  der Lyrik treu, und  gesund! Heino.

Wird geäußertes Wissen als Überheblichkeit abgetan,
ist dies der Beginn von Intoleranz und nachfolgender Barbarei....
Ich ziehe meine Widmung an Franz und Bertl (Gedicht "Jahrbuch wieder voll") hiermit zurück, ihre Ignoranz meines Versöhnungs Angebotes spricht für sich...
Heino Suess, Anmerkung zum Gedicht

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Heino Suess).
Der Beitrag wurde von Heino Suess auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 23.07.2014. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Die Trilogie der Phönix 1 (3 Bände) von Saskia Burmeister



Spannend, phantasievoll, auch für Kinder, die ansonsten nicht gern lesen! Die Bücher können auch vorgelesen werden. Die Sprache, in der sie verfasst sind, wird kein Kind überfordern. Die Bücher enthalten zudem viele Bilder, die die Autorin selbst gezeichnet hat.

„Start frei Phönix 1“ ist der erste von insgesamt drei Teilen, in denen es um ein Raumschiff, die Phönix 1 und deren Besatzung geht. Die fünf Mitglieder der Crew reisen mit ihrem superschnellen Raumschiff sozusagen als Raumpolizei (später als Forscher) durch das All. Dabei erleben sie viele Abenteuer. Auch geht es um eine Liebesgeschichte zwischen zwei Crew-Mitgliedern. Warum diese allerdings von der einen Seite nicht erwidert wird, soll vorerst noch ein Geheimnis bleiben. Nur eines soll verraten werden: Wer in der Vergangenheit „wühlt“, kann auf etwas treffen, das nicht nur unglaublich, sondern auch erschreckend sein kann.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (9)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Abschied" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Heino Suess

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Datteln übermorgen (Frost Sonett) von Heino Suess (Besinnliches)
Abwesenheit von Rüdiger Nazar (Abschied)
Den Termin vergessn von Margit Kvarda (Autobiografisches)