Roland Drinhaus

Das erste Menschheits-Malheur



 

Gott erschuf damals die Frau und den Mann

und dachte zufrieden, sie müssen sodann,

sich mehren und Kindern das Leben schenken;

rief Adam, um ihn darauf einzulenken.

 

So sagte er: „Adam! Tu's ohne Verdruss

und gebe der Eva mal einen Kuss.“

 

„Was ist ein Kuss?“ Hörte Adam er fragen,

er gab ihm ne Fibel um nicht viel zu sagen.

 

Adam, er las und verschwand hinterm Busch,

kam fix auch zurück: „Ja, das war ein Genuss!“

 

„Nun geht es weiter.... noch schöner als eben,“

sprach Gott, „du wirst erstmal die Liebe erleben,

geh hin und beginne die Eva zu streicheln,

wirst sehen, das Ganze wird Eva sehr schmeicheln.“

Doch fragte erst Adam und das ohne List:

„Sag mir doch bitte was streicheln ist.“

 

So drückte er ihm in die Hand eine Fibel,

und sprach: „Lese nach... dies hier ist nicht die Bibel.“

Das tat dann der Adam, dann ging es nur Wusch!

Und schon verschwand Adam erneut hinterm Busch.

 

War lange dahinter, dann kam er zurück.

„Das war ja fantastisch!“ Sprach er voller Glück.

„Ganz bestimmt,“ sagte Gott, „doch die Krönung des Zwecks,

wird gleich für dich kommen, die Eva braucht Sex!“

„Was ist das?“ Fragt Adam und schon wie zuvor,

gabs ne Fibel in die sich der Adam verlor;

nach dem lesen, gings dann wieder hintern Busch

und Gott dachte für sich: Was muss, ja das muss.

 

Nach einer Minute, kam Adam schon wieder,

„das kann ja nicht sein,“ rief der Herrgott hernieder

und Adam sprach gleich -und so endets Gedicht,

was es ist, wenn die Eva von Kopfschmerzen spricht.


 

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Roland Drinhaus).
Der Beitrag wurde von Roland Drinhaus auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 27.07.2014. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Bis zum Abschied von Stefanie Mikus



Bis zum Abschied, erzählt die Geschichte einer Neuerfindung. Eine junge Frau löst sich aus der zerbrochenen Beziehung zu dem egozentrischen Maler Iljan Sie stürzt sich in ein emotionales Wagnis, um am Ende vor sich selbst zu bestehen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (5)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Der gereimte Witz" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Roland Drinhaus

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Wildschwein-Fitness von Roland Drinhaus (Humor - Zum Schmunzeln)
Was man sich alles sagen lassen muss... von Heideli . (Der gereimte Witz)
Regen bringt Segen von Margit Farwig (Nachdenkliches)