Inge Hoppe-Grabinger

Sonnenuntergänge in Etretat



Einmal im Leben muss man hin,
Maler oder Malerin,
nach Etretat, Haute Normandie,
mit Strohhut, Stafelei sowie
Pinsel, Leinwand, noch schön leer,
Farben reichlich für das Meer,
nicht vergessen die Palette,
wenn man nur Talent noch hätte ...

Und da stehn sie Seit an Seite,
jeder Blick nach links ins Weite
geht zum großen Felsentor,
und das Wasser gluckst da vor.

Jeder Strohhut ein Monet,
nachgeeifert wird hier zäh,
jede Schürze  sowieso
steht für Berthe Morisot.

Ach, der Pinsel wird geschwungen,
jeder Strich gilt als gelungen.
Meer ist heute eher grau ...
sieh, hier wird es dunkelblau!

Morgens früh, bereits um 1O
kann man Sonnen gehen sehn,
und zwar unter ... wie denn nur?
So sind Sprünge der Natur!

Kitsch im Großen und im Kleinen,
doch die Maler sind im Reinen
ganz mit sich und dieser Welt,
weil nichts aus dem Rahmen fällt.

Und wir sitzen ganz am Rand.
mit 'nem Rotwein in der Hand,
warm ist's draußen, warm ist's drinnen.
Welch ein Schauspiel allen Sinnen!!!

Höhepunkt kommt ganz zum Schluss:
Wenn man's Bild ersteigern muss.
Wir entziehn uns der Gefahr ...
bis zum übernächsten Jahr!

28. Juli 2o14 (Etretat)

*) Jedes Jahr findet im Hochsommer ein Malwettbewerb am Strand von Etretat statt.
    Das ist höchst amüsant und vor lauter Motiven weiß man gar nicht, was man zuerst knipsen soll.



 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Inge Hoppe-Grabinger).
Der Beitrag wurde von Inge Hoppe-Grabinger auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 05.08.2014. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Der Duft der Maiglöckchen von Heidrun Böhm



In diesem nicht ganz erst zu nehmenden Krimi werde Spießigkeit und kleinbürgerliches Denken aufs Korn genommen und nebenbei ein nicht alltäglicher Mord aufgeklärt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (4)

Inge Hoppe-Grabinger hat die Funktion für Leserkommentare deaktiviert

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Reisen - Eindrücke aus der Welt" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Inge Hoppe-Grabinger

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Geschunkel von Inge Hoppe-Grabinger (Limericks)
Reise-Utensilien von Paul Rudolf Uhl (Reisen - Eindrücke aus der Welt)
Af dr Wiesa von Anna Steinacher (Mundart)