Wally Schmidt

Der geheimnisvolle Ring

 

 

 

Ich kaufte ein beim Super U,

es war am Morgen, noch sehr früh.

An der Kasse packt' ich meine Sachen,

das muss man immer ganz flott machen,

wie's überall auch sonst im Land,

ist jedem Käufer ja bekannt.

 

Nach mir da war ein netter Mann,

der lächelte mich freundlich an,

und tippte dann mit seiner Hand,

auf meinen Ring aus fernem Land.

Den trag' ich schon im vierten Jahr,

weil ich ihn finde wunderbar.

Aus Silber die Rosette klein,

mit vielen Pünktchen silbrig fein.

Von Salamanca das Emblem

ist sehr zart und wunderschön.

 

Der Mann dann an zu lachen fing,

sagt':“Aus Salamanca ist der Ring.“

Die Rosette, die man charro nennt,

hier bei uns doch niemand kennt.

Ich fragt' wieso er das denn weiss,

er gab mir dann die Antwort preis,

dass er wohnt in dieser Stadt,

die für mich Erinnerungen hat.

Nachdem ich fragt', was er hier macht,

er wieder nur ein wenig lacht,

und sagte mir er sei Pilot,

der manchmal hart vorbei am Tod.

Und dass er hier am Flugplatz ist,

ein Flugplatz, den er nie vergisst.

Dann gab's für mich 'nen kleinen Schreck,

denn plötzlich war der Kerl dann weg.

 

Ich erzählte das dann meinem Mann

und spornte ihn ein bisschen an,

den Mann am Flugplatz aufzuspüren,

damit wir etwas mehr erführen.

Ich wusste seinen Namen nicht,

ich kannte doch nur sein Gesicht.

 

Gesagt, getan, wir fuhren hin,

das Ganze war dann ein Gewinn.

Mit viel Fragen und viel Suchen,

konnten wir Erfolg verbuchen.

Wir fanden ihn und seine Frau,

sie verstand ich nicht genau,

ihre Sprache konnte ich nicht sprechen,

so mussten wir echt radebrechen.

 

Mein Mann spricht Spanisch wirklich gut,

so fassten wir all uns'ren Mut,

und luden sie zu uns dann ein,

zusammen zum Geselligsein.

Sie kamen auch, uns zu besuchen,

wir konnten neue Freunde buchen,

die aus einem and'ren Land,

weil ein kleiner Ring uns schnell verband.

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Wally Schmidt).
Der Beitrag wurde von Wally Schmidt auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 22.08.2014. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  • Autorensteckbrief
  • wally.h.schmidtgmail.com (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)
  • 1 Leserinnen/Leser folgen Wally Schmidt

  Wally Schmidt als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Poeten der Neuzeit - Perlen der Poesie von Gemeinschaftswerke div Autoren



Über e-Stories.de haben sich 32 Poeten zusammengefunden, die in ihrem Buch „PERLEN DER POESIE“ Gedichte in Lyrik und Prosa veröffentlichen.

Perlen der Poesie ist ein Herzens- und Seelenband, das Menschen verbindet, und von dem ewig jungen Gedanken beseelt ist, dass Dichtung zur Humanisierung der Gesellschaften beitragen kann.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (6)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Freundschaft" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Wally Schmidt

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Die Katze muss weg von Wally Schmidt (Tiere)
Freundschaft - Akrostichon von Edelgunde Eidtner (Freundschaft)
Selina Schätzchen von Gabriela Erber (Liebesgedichte)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen