Robert Nyffenegger

Das verlorengegangene "Schämdi"


Fragt man nach dem Unterschied
Von Gestern zu dem Heute,
Singt mancher ein besonders Lied,
Heult lauthals mit der Meute:
 
Das Schämdi ist heut kaum bekannt,
Es ist ja fast verschwunden.
Die Jungen haben es  verbannt,
Auch ohne schafft man Runden.
 
Hat man sich früher noch geniert
Und ehrlich Scham empfunden,
So hat man heut „sozial“ studiert,
Kennt Wege zum Gesunden.
 
Ob selber schuld, ganz einfach faul,
Ob Simulant, auch Querulant,
Ob einfach bloss ein grosses Maul,
Kein Schamgefühl ist keine Schand.
 
Alleinerziehend kein Problem,
Musst bloss aufs Sozialamt gehn.
Die vielen tausend von Schamlosen,
Sie fordern Recht und nicht Almosen.
 
Erklärung
Schäm Dich! früher: Befehl an Kinder, die etwas angestellt hatten; auch: Schamgefühl, Anstand: Dialekt: "Er het einfach kes Schämdi"  
 
 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Robert Nyffenegger).
Der Beitrag wurde von Robert Nyffenegger auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 03.09.2014. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Wenn in einer dunklen Nacht von e-Stories.de



Die besten 18 Kurzgeschichten des Wettbewerbs "Crimetime" vom SWB-Verlag, e-Stories.de und Dr. Heiger Ostertag in Buchform.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (4)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Satire" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Robert Nyffenegger

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Organspenden von Robert Nyffenegger (Satire)
Große und Kleine von Heinz Säring (Satire)
KÜSSE von Edeltrud Wisser (Romantisches)