Adalbert Nagele

Klein Karli

Als die Mutter Karli tat im Sommer stillen,
hörte Karli zirpen manche laute Grillen,
rieb sich seine glatte Stirn,
prägte es sich ein im Hirn,
und seitdem hat Karli seinen eignen Willen.

Wenn ihn was störte, schrie er laut,
hat oftmals auf die Pauke g'haut,
die Grillen taten's auch,
er klopfte sich am Bauch,
das hat ihn richtig aufgebaut.

Karli sagte zur Frau, namens Wachtel:
"Bist du vielleicht eine alte Schachtel!"
Hätt's nicht sollen sagen,
hörte man ihn klagen;
er bezog so eine Riesen-Dachtel.

Der Karli drehte wie der Wind,
sonst war er ganz normal als Kind,
er lernte Anstandsformen,
entsprach fast allen Normen,
wie man es nur ganz selten find'.

© Adalbert Nagele

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Adalbert Nagele).
Der Beitrag wurde von Adalbert Nagele auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 11.09.2014. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • bertlnagelegmail.com (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)
  • 13 Leserinnen/Leser folgen Adalbert Nagele

  Adalbert Nagele als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Finderlohn und andere Stories von Susanne Henke



Dreizehn Kurze mit Biss von einsatzfreudigen Fußballfans, kreativen Werbefachleuten, liebeskranken Kaufhauskunden und modernen Kopfgeldjägern.
Und dann:
"Auf dem Weg zum erfolgreichen Abitur will ein privates Institut seine Schützlinge begleiten. Ein langer, für das Institut lukrativer Weg, denkt Frank, als der etwa sechzehnjährige Rotschopf neben ihm in sein Handy grölt:
'Wir sin¹ grad in Bahn, Digger!'"

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (6)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Humor - Zum Schmunzeln" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Adalbert Nagele

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Der nachdenkliche Poet von Adalbert Nagele (Nachdenkliches)
Muttersöhnchen (allein mit Mama zuhause) von Joe Stuckenschnieder (Humor - Zum Schmunzeln)
...leer? von Bea Busch (Besinnliches)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen