E. Hans Bertelsen

Als bald dann ist der Nächste drann



Wenn der Tod Dich hat erreicht
und das Trauerlied verklungen
bleibt  die Nachwelt und vergleicht
was all im leben ist gelungen

Erinnerung des Nachgesanges
schwelgen dann in Lobeshymnen
und im still´ Gedenken klingt es
von den Mauern und den Zinnen

Nun kannst du ruh´n am stillen Ort
hier bringt dich nimmer einer fort
ab und zu kommt der Besuch
es weint mancher in´s Taschentuch

Nun seid nicht traurig
als bald dann
ist morgen schon der Nächste drann


März 2014 © Hans Eberhard Bertelsen

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (E. Hans Bertelsen).
Der Beitrag wurde von E. Hans Bertelsen auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 16.09.2014. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Tödliche Verführung von Andy Claus



Tödliche Verführung ist ein spannender Psychothriller mit vielen überraschenden Wendungen. Andy Claus setzt ihre kriminalistischen Ambitionen fort und hat mit diesem Roman einen spannenden Erotik-Thriller geschrieben.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Satire" (Gedichte)

Weitere Beiträge von E. Hans Bertelsen

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Der Mann im Mond schielt trotzdem von E. Hans Bertelsen (Das Leben)
Lenin und Stalin 1922 von Heinz Säring (Satire)
Blauer Mond von Michael Buck (Erotische Gedichte)