Andreas Vierk

Ich liebe dich




Das Frührot knospt und rankt an deinen Flanken,
zerfließt auf dir und dringt in deine Haut
wenn seine flamboyante Iris taut.
Jeglicher Atem muss dir stündlich danken.
 
Du weist mein Spiegelbild in seine Schranken,
wenn es in dir sein Silberantlitz schaut,
wie Luft entweicht, konkave Krümmung blaut,
und niedersinkend meine Augen wanken.
 
Du nimmst den Duft von hundert Schalen an,
von Holz, Metall und blätterflacher Rundung.
„Geliebte“ flüstert es aus mir und dann:
 
„Gestattest du dem Morgen eine Stundung?“
Erneut entflammt mein Puls. Und was er kann
setzt er an Sonnensegeln zur Erkundung.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Andreas Vierk).
Der Beitrag wurde von Andreas Vierk auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 17.09.2014. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Andreas Vierk:

cover

Septemberstrand: Gedichte Taschenbuch von Andreas Vierk



Andreas Vierk schreibt seit seinem zehnten Lebensjahr Prosa und Lyrik. Er verfasste die meisten der Gedichte des „Septemberstrands“ in den Jahren 2013 und 2014.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (7)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Liebe" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Andreas Vierk

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Wer bin ich? von Andreas Vierk (Gesellschaftskritisches)
Wenn Du gehst von Heideli . (Liebe)
ROSENFRÜHSTÜCK von Christine Wolny (Allgemein)