E. Hans Bertelsen

Leben auf dem Teich



Mücken schwärmen über´m Teich
unter ihnen kräuseln Wellen
wo die Enten tummeln reich
und von Nah die Füchse bellen

Morgens wenn die Sonne steht
hinter Halmen all´der Binsen
und der Wind durch´s Reetgras weht
dümpeln grün im Wasser Linsen

Langsam glüht die Sonne auf
feuerrot mit ihrem Ball
leuchtend über´m Wasserlauf
des Baches drunt im grünen Tal

Überall wohin Du schaust
in den wunderschönen Morgen
wo der Wald im Winde rauscht
zwitschern Meisen halbverborgen

Und der Uhu im Versteck
ruht sich aus in seiner Höhle
Eichelhäher wachen keck
im verscheuchenden Krakehle

Wo der Ast im Wind sich wiegt
und die Nebel feucht sich legen
wenn hell der Tag die Nacht besiegt
beginnt die Tierwelt sich zu regen

Während sie ´gen Westen zieht
uns´re Sonne glutversunken
dämmernd uns mit Nacht versieht
woher die Sterne Grüße funken

Träumen alle Lebensgeister
in den Nestern wohl versteckt
Nur der Kauz als Nachtflugmeister
hat sich aus dem Schlaf gereckt

Bis am Morgen wieder neu
alles Leben aufgewacht
und der Sonne Strahlenstreu
vergessen macht die letzte Nacht.


25.02.1998 © Hans Eberhard Bertelsen

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (E. Hans Bertelsen).
Der Beitrag wurde von E. Hans Bertelsen auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 17.09.2014. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Wie das Meer ist unsere Liebe von Anschi Wiegand



Wir alle wünschen uns einen Menschen, der uns liebt, dem wir vertrauen können und der da ist, wenn wir ihn brauchen - und für den auch wir da sein wollen, wenn er uns braucht. Dieser Wunsch scheint für viele unerreichbar, fast schon eine Illusion, doch für manche von uns ist er Wirklichkeit geworden. An dieser Wirklichkeit müssen wir jedoch immer wieder neu arbeiten, damit sie uns erhalten bleibt. Dieses Büchlein soll den Leser mitnehmen auf eine dankbare Gedankenreise, die deutlich macht: es ist möglich, Hand in Hand durchs Leben zu gehen, wenn dies wirklich beide Partner wollen. Es nimmt mit in erlebte Gefühle, die Liebe spürbar werden lassen. Und wenn wir dieses Büchlein weiter geben, ist es ein kleines DANKE an die, denen es mit uns gemeinsam gelungen ist, Liebe Hand in Hand zu erfahren... (Angela Gabel)

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Natur" (Gedichte)

Weitere Beiträge von E. Hans Bertelsen

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Die Kunst von E. Hans Bertelsen (Ironisches)
Am Himmel von Ingrid Drewing (Natur)
Die Mutter – (Das kürzeste Muttertags-Gedicht) von Adalbert Nagele (Humor - Zum Schmunzeln)