Jutta Westen

Die Macht des geschriebenen Wortes

Die Macht des geschriebenen Wortes

Was uns verbindet und zusammenhält
Sind Worte geschrieben aus eigener Hand
Und führen uns in ein unbekanntes Land
Diese Worte stammen aus unserer eigenen Welt.

Worte des Vertrauens haben wir ausgetauscht
In einigen Worten haben wir uns wiedergefunden
Fühlen uns durch unsere Freundschaft sehr verbunden
Diesen Worten waren und sind uns sehr vertraut.

Noch immer fühlen wir die Macht des geschriebenen Wortes
Sie zeigen ,wie sehr wir uns lassen von der Sehnsucht treiben
Unsere geheimen Wünsche dabei , tief in unserem Innern bleiben
Das ist eben die Macht des geschriebenen Wortes


@ by ronyababy

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Jutta Westen).
Der Beitrag wurde von Jutta Westen auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 28.09.2014. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Du brauchst nicht Tischler lernen um ne Yacht zu bauen von Jan van Oosterbeek



Der authentische Bericht über den erfolgreich abgeschlossenen Bau einer Ferrocement Yacht von Laienhand.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Nachdenkliches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Jutta Westen

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Ich vermisse dich von Jutta Westen (Trauer & Verzweiflung)
Gedanken an Daheim von Inge Offermann (Nachdenkliches)
Worte von Gabriela Erber (Gedanken)