Hans Eberhard Bertelsen

Weisheiten



Wer eine zu lange Leitung hat,
versteht nicht den Sinn der Abwicklung.


01.07.1997 © Hans Eberhard Bertelsen

Wem Pech klebt an den Stiefeln,
stolpert oft über sein eigenes Glück.


01.07.1997 © Hans Eberhard Bertelsen

Wer in der Nase bohrt, ist noch lange kein Ölscheich

24.08.2014 © Hans Eberhard Bertelsen

Ein Auslaufmodell muß kein Leck haben

30.06.1997 © Hans Eberhard Bertelsen

Wer rosig in die Zukunft schaut,
befindet sich auf einem dornenreichen Weg.


Fladungen Rhön 01.07.1997 © Hans Eberhard Bertelsen | http://www.bertelsen.de/index.htm


 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Hans Eberhard Bertelsen).
Der Beitrag wurde von Hans Eberhard Bertelsen auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 20.10.2014. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Herzschlag von Silke Burchartz



Gefühle und Gedanken
tief aus der Seele
in Wort und Bild
von Silke Burchartz

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Meinungen" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Hans Eberhard Bertelsen

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Der Herbst ist da von Hans Eberhard Bertelsen (Jahreszeiten)
DER KLEINSTE SCHRITT.... von Christine Wolny (Meinungen)
Ein Tag erwacht von Adalbert Nagele (Lebensermunterung)