Heinrich Käbberich

DIE KZ`S UNSERER TAGE

 






Die KZ`s unserer Tage

brauchen keinen Stacheldraht

registriert   geordnet   verwahrt

vom ersten Schrei

bis zum letzten Atemzug

durchlässig gläsern

jederzeit erfassbar

tragen wir unsichtbare Fesseln

 

Das kastriert die Gefühle

das reibt Dir die Angst unter die Haut

 

Du möchtest schreiend weglaufen

doch - wohin?

Fliehen ist sinnlos!

 

Solang Du noch atmest

ein Funken Leben in Dir -

 

Lass`sie Deine Fäuste spüren!

 

Das Gedicht entstand zu Zeiten der ersten "Volkszählung" in der Staatssimulation "BRD"...Heinrich Käbberich, Anmerkung zum Gedicht

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Heinrich Käbberich).
Der Beitrag wurde von Heinrich Käbberich auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 09.11.2014. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Schöne neue Geldwelt: Eine launisch-heitere Auseinandersetzung mit den Göttern des Geldes von Olaf Lüken



Ein Lesebuch rund ums Thema "Geld".

Der Bankbetriebswirt Olaf Lüken lädt den Leser zu einem Besuch in die schöne und neue Welt des Geldes ein. Das Buch ist eine launisch- heitere Auseinandersetzung mit Gott Mammon und seinen Dienern aus Politik- und Bankenwelt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (3)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Weltpolitik" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Heinrich Käbberich

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

FÜR KARIN G. von Heinrich Käbberich (Menschen)
Geldsorgen von Detlef Heublein (Weltpolitik)
Wunderbare Begleiter von Gabriela Erber (Dankbarkeit)