Ulla Meyer-Gohr

Ein Blattleben

 





                                       Zwei Blätter hingen an einem Baum.
                                        Sie hatten einen grossen Traum.
                                        Hinaus in die Welt zu fliegen
                                        und den eintönigen Alltag zu besiegen.

                                        So floss das Jahr an ihnen vorbei
                                        und forderten das tägliche Allerlei.

                                        Der Herbst malte die Blätter leuchtend gelb und rot.
                                         Ihnen wurde bewußt, es nahte der Tod.
                                        Es half kein Klagen,
                                        dass sie als Blatt geboren waren.

                                         Ein Windstoß riß sie aus ihrem Traum.
                                         So schwebten sie  von ihrem Baum;
                                         kreiselten sanft zur Erden,
                                         in der Hoffnung:
                                         im nächsten Leben was anderes zu werden.

                                        
 

                                        

 

                                       
                                        

                                          
                                              
                                           
            

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Ulla Meyer-Gohr).
Der Beitrag wurde von Ulla Meyer-Gohr auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 10.11.2014. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

In Krollebolles Reich: Märchen von Irene Beddies



Irene Beddies hat in diesem Band ihre Märchen für Jugendliche und Erwachsene zusammengestellt.
Vom Drachen Alka lesen wir, von Feen, Prinzen und Prinzessinnen, von kleinen Wesen, aber auch von Dummlingen und ganz gewöhnlichen Menschen, denen ein wunderlicher Umstand zustößt.
In fernen Ländern begegnen dem Leser Paschas und Maharadschas. Ein Rabe wird sogar zum Rockstar.
Auch der Weihnachtsmann darf in dieser Gesellschaft nicht fehlen.

Mit einer Portion Ironie, aber auch mit Mitgefühl für die Unglücklichen, Verzauberten wird erzählt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Wünsche" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Ulla Meyer-Gohr

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

DER GROSSE TAG von Ulla Meyer-Gohr (Hochzeit)
Jahresausklang von Uwe Walter (Wünsche)
NUR FÜR DICH von Christine Wolny (Freundschaft)