Ernst Dr. Woll

Teufel Alkohol und die Macht der Liebe

Er zeigte sich willig, voller Güte;
wie er sich aber auch bemühte;
gern hätte er dem Alkohol entsagt,
weil Delirium ihn zuweilen plagt.
 
Er sagt: „Was wollt ihr immer nur,
freiwillig mach ich jede Entziehungskur,
erlerne bei allen wieder was hinzu,
was ich als unerfüllbar dann abtu´.“
 
Mit 40 wird ihm alsdann prophezeit,
verkürzen würde er seine Lebenszeit,
unheilbar sei er nunmehr außerdem,
wenn er nicht zum Umdenken käm´.
 
Da läuteten bei ihm einige Glocken.
Solche Worte, die können schon schocken!
Schafft er es wirklich nun allein
und lässt das Saufen für immer sein?
 
Alleine hätte er es nicht fertig gebracht.
Eine Frau hat aber das Wunder vollbracht,
sie nahm den Willigen in ihre Obhut
und durch eine Liebe wurde alles gut.

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Ernst Dr. Woll).
Der Beitrag wurde von Ernst Dr. Woll auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 26.11.2014. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

Buch von Ernst Dr. Woll:

cover

Schmunzeln und Nachdenken erlaubt von Ernst Dr. Woll



Erlebte Kuriositäten sind häufig reparierbare Missgeschicke und wir können darüber schmunzeln. Wir sollten deshalb diese Geschichten nicht für uns behalten. Die Tiere unsere Mitgeschöpfe können uns in diesem Zusammenhang viel Freude bereiten und viele Erlebnisse mit ihnen bereichern unser Leben. In Gedichten und Kurzgeschichten wird darüber erzählt, wie wir außergewöhnliche Situationen mit Schmunzeln meistern können und ernsthaft über vieles nachdenken sollten. Wenn z. B. unser Hund eine Zahnprothese verschlingt und wir sie wieder finden, dann darf sie durchaus wieder an die richtige Stelle.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (12)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Nachdenkliches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Ernst Dr. Woll

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Nassauer von Ernst Dr. Woll (Aphorismen)
AMPEL von Renate Tank (Nachdenkliches)
W a s s e r m a n n von Ilse Reese (Autobiografisches)