Alois Mayer

Wenn die Glöckchen schellen



Wenn die Glöckchen endlich schellen,
die Kinderaugen sich erhellen.
Denn unter’m grünem Tannenbaum,
erfüllt sich mancher Kindertraum.

Als ich selbst noch war ein Kind,
sagte Mutter,  seid jetzt leise,
damit das Christkind zu uns find,
auf seiner langen Reise.

Damals schon, muss ich gestehen,
wollt ich das Christkind immer sehen.
Doch als Geschenke wir gefunden,
war das Christkind lang verschwunden.

Vom Nordpol her kam es gefahren,
auf  Schlitten mit 2 Rentierpaaren
und manchmal stieg es obendrein,
durch den engen Rauchfang ein.

Ach war das eine schöne Zeit,
Wenn draußen alles zugeschneit.
Wir Kinder waren alle froh,
egal wie’s kam, so oder so.

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Alois Mayer).
Der Beitrag wurde von Alois Mayer auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 05.12.2014. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • sicherheitsdienst-mayert-online.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Alois Mayer als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Sie folgten dem Weihnachtsstern: Geschichten zu meinen Krippenfiguren von Christa Astl



Weihnachten, Advent, die Zeit der Stille, der frühen Dunkelheit, wo Menschen gerne beisammen sitzen und sich auch heute noch Zeit nehmen können, sich zu besinnen, zu erinnern. Tirol ist ein Land, in dem die Krippentradition noch hoch gehalten wird. Ich habe meine Krippe selber gebaut und auch die Figuren selber gefertigt. So habe ich mir auch die Geschichten, wie jede wohl zur Krippe gefunden hat, dazu erdacht.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Weihnachten" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Alois Mayer

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Mag sein.... von Alois Mayer (Emotionen)
Weihnachten von Hildegard Kühne (Weihnachten)
Ein Blatt war‘s nur. von Sieghild Krieter (Jahreszeiten)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen