Wally Schmidt

Die Syntflut in Barcelona

 

 

Wo kommt denn bloss das Wasser her?

Wir sind zwar hier nicht weit vom Meer,

doch all das Wasser kommt von oben,

so als ob die Teufel toben.

Wer macht denn da die Hähne auf,

und haut mit Wucht es auf uns drauf ?

 

Wir sind nur ein paar Tage hier,

lieben gutes Essen und auch Bier,

möchten nicht, dass unsere Klamotten,

am Körper schon so ganz verrotten.

Die Strassen stehen unter Wasser,

die Füsse werden nass und nasser.

Ein Schirm, der nutzt da gar nichts mehr,

denn auch der Sturm, der tobt umher.

Wir latschen einfach geradeaus,

denn wir müssen doch nach Haus.

Und obendrein ist's auch noch dunkel,

kein Mondenschein, kein Sternenfunkel.

 

Mein Koffer, der war niedlich klein,

es passte auch nicht viel darein.

Wir dachten doch es würde reichen,

und nicht, dass wir durch Flüsse schleichen.

Ein paar Schuhe und zwei Hosen,

hatt' ich in dem Koffer mit den Rosen.

Natürlich auch die Kleinigkeiten,

die unser Leben so bestreiten.

Doch dacht' ich nicht an Wassermassen.

Ach, wie kann man nur so hassen,

so wie ich den blöden Regen,

fuhr doch dem Sonnenschein entgegen.

 

Wir sind fast zurück geschwommen,

und im Hostal dann angekommen.

Doch vorher nur so um die Ecke,

es war keine lange Strecke,

da kauften wir uns neue Sachen,

was wollten wir auch anders machen.

Am nächsten Tag war alles trocken,

Schuhe, Hose und die Socken.

Es war trotzdem wunderschön,

Barcelona noch einmal zu seh'n.

 

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Wally Schmidt).
Der Beitrag wurde von Wally Schmidt auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 05.12.2014. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Gedankenwelt - zwischen Himmel und Erde von Michaela Trieb



Mit diesem Buch schuf die Autorin einen Quell der Besinnung, keinen Gedichtband im herkömmlichen Sinne. Einzigartig ist die Kombination aus Gedichten und passend dazu ausgewählten Affirmationen (kurze lebensbejahende Energiesätze). So kann schon während des Lesens Kraft und Energie geschöpft werden. Querbeet wechselt es von Meditativem, Sinnfragen, Philosophie über Lebenskunst bis Natur. Die Illustrationen schuf die Autorin selbst.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (5)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Natur" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Wally Schmidt

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Auf den Mond oder auf die Palme von Wally Schmidt (Wut)
Die Fontäne II von Margit Farwig (Natur)
SOMMER - UNWETTER von Paul Rudolf Uhl (Aktuelles)