Siegfried Fischer

*Grüne Weihnachts-Weise zum Kugeln*

 

 

 

Spanische Weihnachtsweise



Zum  Kugeln


O Rangenbaum O Rangenbaum
Wie grün sind deine Blätter
Du grünst nicht nur zur S
ommerzeit
Nein auch im Winter wenn's nicht schneit
O
Rangenbaum O Rangenbaum
Wie grün sind deine Blätter



O Rangenbaum O Rangenbaum
Dein Obst wir gern verzehren
Die frischgepresste Köstlichkeit
Gibt Saft und Kraft zu jeder Zeit
O
Rangenbaum O Rangenbaum
Dein Obst wir sehr verehren
 

sifi  ©  2008


 


Homepage:

www.sigis-hausmannspost.de

 

 

 

 

Allen treuen Gedichte- und Geschichten-Leserinnen und -Lesern
wünsche ich eine frohe und geruhsame Weihnachtszeit ...

........................................................................................
PRESSEBERICHT:

Um die Weihnachtszeit häufen sich bei mir regelmäßig die körperlichen Befindlichkeiten:
Plötzlich treten unerklärliche Beschwerden im Ellbogengelenk und im rechten Schulter-
bereich auf. Diese resultieren jedoch - wie sich immer wieder herausstellt - weniger
aus „haushalterischer“, sondern eher aus intensivster „maushalterischer“ Tätigkeit.

Aber seltsam, wo habe ich mir nur diesen chronischen Muskelkater im linken Oberarm
eingefangen? Als ich eines - wie immer - schönen Tages in der Küche das Frühstück
für meine Lieben zubereite - wie jeden Morgen will ich sie
mit einem leckeren selbst gepressten Orangensaft verwöhnen -
da kommt mir spontan die Erleuchtung: Das müssen PRESSWEHEN sein!

Mein erster morgendlicher Arbeitsgang führt mich stets geradewegs in die Küche.
Dort mache ich mich unverzüglich an die Pressearbeit: Durchaus vergleichbar
mit dem in Bayern bekannten „Armdrücken“ ist das sogenannte „O-Pressing“,
allerdings fehlt bei dem Letztgenannten der entsprechend starke Gegner.
Nichts desto trotz gehe ich regelmäßig als Gewinner aus der Küche,
und zwar als Gewinner von naturtrübem O-Saft.
Verlierer sind jeden Morgen die Orangen, die - vorher mächtig in Schale geworfen -
nach dem Pressvorgang nur noch völlig saft- und kraftlos
auf dem Küchentisch darniederliegen ...

aus: Nicht alltägliche Hausmannspost - Scherzartikel und Küchenzeilen mit Wortspülen

.....................................................................................

* Liedtext mit Foto druckfrisch aus der Presse: Heilbronner Stimme - 13.12.2014

.....................................................................................
Siegfried Fischer, Anmerkung zum Gedicht

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Siegfried Fischer).
Der Beitrag wurde von Siegfried Fischer auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 17.12.2014. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Time to chill... Poesie und Fotografie zum Schmunzeln und Entspannen von Heike Henning



Das Büchlein für die kleine Pause.
Ein buntes Menü meiner Gedichte und Sprüche, garniert mit dazu passenden Fotografien und Bildern, zum Teil aus eigener, digitaler Herstellung.
Zum Zurücklehnen, Träumen, Entspannen und Schmunzeln :-)
Viel Spaß dabei wünscht die Autorin!

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (3)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Weihnachten" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Siegfried Fischer

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Über Ostern und Pfingsten von Siegfried Fischer (Limericks)
Leobener Weihnacht von Adalbert Nagele (Weihnachten)
Aphorismus zum Altern von Bernd Herrde (Äußerlichkeiten)