Andreas Thon

Lichterpest


Weihnachten gibt mir den Rest,
ich hab schon jetzt die Lichterpest.
Statt Liebe, Glück, - gibts Hartzgesänge,
gibts Einsamkeit im Stadtgedränge.

Ich hab der Türen Fest verschlossen,
- die Kugeln in`s Gehirn geschossen.
Nicht den Baum damit geschmückt,
- so ist die „Stille Nacht“ geglückt.

So kann jetzt klopfen Santa Claus,
aus meinem Kopf läuft Blut heraus.
Bildet nen großen, - roten See,
um meinen Körper, - weiß wie Schnee.

So zieht der Winter Schicht um Schicht,
mir Eisesstille  - ins Gesicht.
Umfängt mich kalter, - fahler Hauch,
es weihnachtet, - und ich Euch auch.


© Andreas Thon


---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Geht immer wieder zu Weihnachten finde ich...

Bitte keine Mitleidskommentare - mir gehts gut, - ist einfach nur etwas schwarz geschrieben ;-)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Andreas Thon).
Der Beitrag wurde von Andreas Thon auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 24.12.2014. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Mittagsläuten von Maike Opaska



Weil ich das Verschwenderische des Lebens begriffen habe, die Extreme erkannte und über den Weg von einem zum anderen nachzudenken anfing, weil ich verstand wie elend es ist, wußte ich auch, wie schön es ist und weil ich erkannte, wie ernst es auch ist wußte ich auch wie fröhlich es ist.

Und weil ich begriff wie lang und wie kurz der Weg zwischen beiden ist, nahm ich ihn auch wahr und so ist mir heute jeder Schritt es wert eingehalten zu werden, weil hinter jedem Ereignis sich ein anderes verbirgt und sichtbar wird.

Und deshalb schrieb ich diesen Gedichtband.

Wen Du auf deinem Weg bist, dann kann dir dieses Buch ein treuer Begleiter sein!

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (6)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Weihnachten" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Andreas Thon

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Baustelle... von Andreas Thon (Liebe)
Das Fest der Liebe von Karl-Heinz Fricke (Weihnachten)
Dürfen können von Hans-Werner Lücker (Erfahrungen)