Paul Rudolf Uhl

Sylvesternacht (Einladung)



I geh ned gern ins Wirtshaus, wenn do
Sylvesta gfeiat werd. – Naa, ned…      
Se stejn z vuj Tisch nei, weil des brauchts scho,
doch do  werds eng, des find i bled…   
                     
Und danzn konnst ja aa ned gscheit dann,
weil Danzflächn so kloa wor(d)n is…
Und laut werd’s – woaß doch jedamann:
Do muaßt di oschrein, ja, ganz gwieß:
 
Zehntausnd Watt, de Musi ! – Humbug,
weil’s d Ohrwaschl so strapaziert…
Ja und vaschwitzn duast dein Anzug:
Z vuj Leit  drin - hoaß werds, garantiert!
 
So  waars ma Recht, du kamst zu uns hojt,
mia dringadn a Glasl Wei(n),
und spujn aa Kartn, wanns dia gfojt:
Mau-mau und Wattn, des is fei !
 
A staade Musi, Brotzeit und
um zwöjfe stess ma o aufs Joahr,
aufs neiche - und auf unsan Gsund*
(und auf an Lottogwinn glei goar?)…

 
* unsere Gesundheit                                P.U.  27.12.14
 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Paul Rudolf Uhl).
Der Beitrag wurde von Paul Rudolf Uhl auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 30.12.2014. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Paul Rudolf Uhl:

cover

Ein Schelm von Paul Rudolf Uhl



„Ein Schelm“ umfasst 95 Gedichte auf 105 Seiten, Größe: 19,2 x 14,6 cm, Klebebindung, größtenteils farbig illustriert. Das Büchlein erscheint im Selbstverlag.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (8)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Aktuelles" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Paul Rudolf Uhl

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Guter Mond, du gehst so stille von Paul Rudolf Uhl (Abstraktes)
Jetzt schon ans Frühjahr denken - Ein Rat unter Freunden von Gisela Segieth (Aktuelles)
Unendlich satt von Heino Suess (Klartext)