Irene Beddies

Das Trinkgelage



Eines Tags lud König Leu
die Untertanen zum Gastmahl ein,
Tiere mutig oder scheu,
Tiere groß und klein.
Herr Rabe sammelte die Orders
und überbrachte sie zuvorderst
dem Mundschenk Dromedar.
Mit rauer Stimme rief er klar:
 
 „Ein Käffchen für das Rhesusäffchen,
einen Kakao für den Pfau,
ein Bier für’s Gürteltier,
einen Kümmel für den Schimmel,
Zitronentee fürs scheue Reh,
und ein Radler für den Adler,
doch die Schorle
für Katz Mohrle.    
Und weiter einen Korn fürs Eichhorn,
einen Kirsch für den Hirsch,
einen Grog für den Ziegenbock,
und Weißwein für das Schwein,
aber Wein, roten, für den Kojoten.
Den Cappuccino für das Rhino,
Café latte für die Ratte,
Energy-Drink für den kleinen Fink,
eine Fanta für den Gant(er)a,
Calvados für das alte Ross,
und einen Gin für den Pinguin.
Zum Schluss Absinth für das Rind,
Bommelunder für die Flunder,
auch Mescal für den Schakal
und Whisky für den Huski.“
 
 Aber die richtig harten Sachen
bleiben für den Feuerdrachen…
 
 © Patrick Rabe
© I. Beddies
 Hamburg, 7.1.2015  bei  einer gemütlichen Stunde im Restaurant.
 
 

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Irene Beddies).
Der Beitrag wurde von Irene Beddies auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 09.01.2015. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Buch von Irene Beddies:

cover

In Krollebolles Reich: Märchen von Irene Beddies



Irene Beddies hat in diesem Band ihre Märchen für Jugendliche und Erwachsene zusammengestellt.
Vom Drachen Alka lesen wir, von Feen, Prinzen und Prinzessinnen, von kleinen Wesen, aber auch von Dummlingen und ganz gewöhnlichen Menschen, denen ein wunderlicher Umstand zustößt.
In fernen Ländern begegnen dem Leser Paschas und Maharadschas. Ein Rabe wird sogar zum Rockstar.
Auch der Weihnachtsmann darf in dieser Gesellschaft nicht fehlen.

Mit einer Portion Ironie, aber auch mit Mitgefühl für die Unglücklichen, Verzauberten wird erzählt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (8)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Humor - Zum Schmunzeln" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Irene Beddies

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Arm und Reich von Irene Beddies (Klartext)
Paris, die Stadt der Liebe von Horst Rehmann (Humor - Zum Schmunzeln)
Mir fehlen die Worte von Siegfried Fischer (Aphorismen)