Bernd Herrde

Der alkoholisierte Poet

Er nahm den Stift, ein leeres Blatt
und wartete nun ab,
wann Pegasus geflogen käme,
trank eine Schnaps, fingerte durch seine Künstlermähne,
trank dazu ein schäumend Bier,
damit Hopfen dieses Hoffen lähme,
es kam kein Ross, kein lyrischer Kurier,
auch kein geflügelt Schwein,
deshalb griff er nun zum Wein,
immer mehr verlangte seine Kehle
und als er still so weiter soff,
da fiel bei allem Zoff ihm endlich ein,
wunderbar ist doch das Leben
ohne allem Streben im gegornen Honigseim
und er lachte über das Geschrieb`ne
vom Tode oder all der Liebe,
warf Stift und Zettel zu den Rheines rollend Steinen
und trank am Ende gar,
egaaal ob siiies auch wirklich war,
so verschwommen wie er sah,
mit der Loreley noch einen.

Bernd Herrde,  25.1.2015

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Bernd Herrde).
Der Beitrag wurde von Bernd Herrde auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 25.01.2015. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Bernd Herrde:

cover

Wenn der Fluss den Nebel trägt: Gedichte von Bernd Herrde



Kurz sind die Gedichte von Bernd Herrde. Und doch steckt in jedem einzelnen der Stoff eines ganzen Romans. Er handelt die großen Themen des Lebens ab, aber auch die kleinen Momentaufnahmen fehlen nicht. Ein Mosaik all dessen entsteht, was die Seelen der Menschen bewegt, flirrend bunt und schillernd, mal poetisch, mal augenzwinkernd, mal kritisch. Manchmal ist er voller Träume und getrieben von Sehnsucht, dann wieder lebensklug und herzensweise.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (8)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Humor - Zum Schmunzeln" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Bernd Herrde

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Die Hölle von Bernd Herrde (Autobiografisches)
Ladung und Zündschnur von Heinz Säring (Humor - Zum Schmunzeln)
Der zerbrochene Holzlöffel von Karl-Heinz Fricke (Autobiografisches)