Paul Rudolf Uhl

Zukunft


Bei Max Frisch fand ich einen markanten Satz:
„Die Vergangenheit kennt keine Eile“...
So kurz kann ich es nicht. Meine Gedanken brauchen etwas mehr Worte:
 
 
 

Alles, was wir erlebt, geschrieben oder erzählt haben,

ist schon Vergangenheit.
Sie kennt keine Hektik mehr,
sie  war                       einfach
sie  ist ....                     eine Bilanz?
sie  wird...                   irgendwann vergessen...
 
 
Die Gegenwart ist der extrem kurze Augenblick
zwischen Vergangenheit und Zukunft.
Hier und jetzt passiert das Abenteuer des Lebens!
Hier gibt es Freude und Trauer, Streß und Hektik,
Haß und Liebe, hier treffen wir Entscheidungen,
falsche und richtige... oder keine.
 
 
Die Zukunft ist eine verschwommene,
diffuse Masse, über die noch niemand etwas weiß.
Aber mein Terminkalender kennt schon
ein paar Trittsteine zu Einzelheiten:
über geplantes  „Wann“ und „Wo“...
 
Das „Wie“ werde ich dann bestimmen,
wenn es soweit ist...

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Paul Rudolf Uhl).
Der Beitrag wurde von Paul Rudolf Uhl auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 06.03.2015. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Paul Rudolf Uhl:

cover

Ein Schelm von Paul Rudolf Uhl



„Ein Schelm“ umfasst 95 Gedichte auf 105 Seiten, Größe: 19,2 x 14,6 cm, Klebebindung, größtenteils farbig illustriert. Das Büchlein erscheint im Selbstverlag.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (6)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Aphorismen" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Paul Rudolf Uhl

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

SORGEN? von Paul Rudolf Uhl (Das Leben)
KELCH DER LIEBE von Brigitte Frey (Aphorismen)
Gut aufgepaßt von Lizzy Tewordt (Ratschlag)