Jürgen Wagner

Dem Andenken an Ryokan

 

Eine Wolke zieht durch den blauen Himmel
Ein Bächlein rinnt über bemoosten Stein
Ein Mann spielt mit den Dorfkindern Ball
Und pinselt am Herd ein paar Gedichte

 

 

"Über siebzig Jahre
müde des Schauens durch der Menschen Richtig und Falsch
Der Pfad draußen ist in tiefem Schnee vergraben.
Ein Räucherstäbchen unter dem alten Fenster"
(Ryokan)
 

Ryokan lebte von 1758-1831 (ein Zeitgenosse Goethes) und war ein japanischer Zenmeister. Er war zuhause im einfachen Leben mit der Natur, scheute sich vor nichts und niemandem, nahm hin und wieder an Dorffesten teil, spielte gerne mit den Kindern und war berühmt für seine Gedichte und Kalligraphien. Er repräsentiert in Japan bis heute das Bild des ungebundenen und freien Menschen, der sich keinen Konventionen beugt, keine Meisteransprüche stellt und mit einem großen Herz und Mitgefühl durch die Welt geht.
 

"Das Bergdorf:
Ganz verschluckt 
Vom Chor der quakenden Frösche"



 In vorgerückten Alter begegnete er der Nonne Teishin und bis zu seinem Tode verband die beiden eine tiefe Liebe.

"Mehr als
alles unter dem Himmel
voller Gold und Juwelen
Dein Besuch
zu Frühlingsanfang".

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Jürgen Wagner).
Der Beitrag wurde von Jürgen Wagner auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 27.03.2015. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Jürgen Wagner:

cover

Initiation und Liebe in Zaubermärchen: Eine Brücke zu dem alten Wissen von Jürgen Wagner



9 europäische Initiationsmärchen über die Einweihung in wesentliche Aspekte des Lebens, vorgestellt und ausgelegt

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (4)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Menschen" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Jürgen Wagner

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Der Apfelbaum von Jürgen Wagner (Trost & Hoffnung)
Albert Einstein von Heinz Säring (Menschen)
Winterelfe von Margit Farwig (Fantasie)