Kurt Henke

Will man unsere Erde zerstören?

Wenn ich an mein fast erreichtes 93. Lebensjahr denke
Meine Vorstellungen bis zur fernen Urzeit lenke
Als es schon menschenähnliche Bewohner gab
Denen ein harter Stein einziges Werkzeug war

Da dauerte es sicher mehr noch als hundert Jahr
Bis ein so findiger Kopf so clever war
Fand wie man in den Stein ein Loch bekam
Mit dem Stil hatte er einen kräftigen Arm

Solche Begebenheiten musste es viele haben gegeben
Sie gehörten auch damals zu dem primitiven Leben
So in Bekleidung vom nackt sein, Schurz und Umhang
Auch hier waren wieder Jahrhunderte bis es gelang

In der Ernährung lernte sie viel Gespür der Tiere
Mit denen sie zusammenlebten im gleiche Reviere
Ob Pflanzen genießbar waren,in Wiesen und Wald
Dass fanden sie heraus, bestimmt schon recht bald

Es mögen wohl tausende Jahre vergangen sein
Holz auf Holz zu reiben bis zum Feuerschein
Bald gab es Waffen, Stock bis Pfeil und Bogen
Den Sperr größere Tiere ins Herz geschoben

So kam der Mensch zum hoch heutigen Stand
Bis man die vielseitige Elektrizität erfand
Mit Holz,da wurden große Wälder gestutzt
Die Braun und Steinkohle die Luft verschmutzt

Das war an Belastung noch immer nicht genug
Dann kam das Atom wie ein Bumerang im Zug
Zur Entsorgung in alle da mit bestückten Landen
Sie immer noch keine Dauer-Lösung fanden

Trotz alle dem wurde Fracking so lange studiert
Bis die Vorarbeiten im Plan wurden ausprobiert
Für die einen ist Fracking das neue Atom,
Die andern sehen den neuen Goldrausch schon

Wasser wird mit Chemie in`s Erdloch gepumpt
Die Gase abgefangen vom 3000 m Grund
Wie sich die Schieferschicht da unten verhält
Wurde nach den Absaugen noch nicht festgestellt

Deutschland hat Probebohrungen ausgeführt
Zum Weitermachen man Druck der Lobby spürt
Ein Gesetzt da zu ist noch nicht beschlossen
Fachleute sollen suchen die Negativsprossen

Den Erhalt der Erde liegt denen nicht in Sinn
Die auch damit wollen einen großen Gewinn
Wenn Mutter Erde nicht mehr bewohnbar ist
Sicher der Mars ihre Neue Heimstätte ist

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Kurt Henke).
Der Beitrag wurde von Kurt Henke auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 09.04.2015. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Von Schindludern und Fliedermäusen: Unglaubliche Geschichten um Großvater, Ole und Irmi von Diethelm Reiner Kaminski



Erzieht Großvater seine Enkel Ole und Irmi, oder erziehen Ole und Irmi ihren Großvater?
Das ist nicht immer leicht zu entscheiden in den 48 munteren Geschichten.

Auf jeden Fall ist Großvater ebenso gut im Lügen und Erfinden von fantastischen Erlebnissen im Fahrstuhl, auf dem Mond, in Afrika oder auf dem heimischen Gemüsemarkt wie Ole und Irmi im Erfinden von Spielen oder Ausreden.
Erfolgreich wehren sie mit vereinten Kinderkräften Großvaters unermüdliche Erziehungsversuche ab.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Aktuelles" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Kurt Henke

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Tierliebe von Kurt Henke (Tiere)
Geschichte des St. Valentin Tages von Heino Suess (Aktuelles)
SCHLUSS MIT LUSTIG von Heino Suess (Das Leben)