Hermann Braun

Von der Einsicht geprägt

Von einem der alles und dennoch nichts weiß

Ich glaub, es war Frühling, so Anfang April,
ich saß in der Sonne und dachte mir still
nach einer sehr langen und durchzechten Nacht,
die ich mit Kumpanen gemeinsam verbracht.
 
Wobei ich zum Ende zur Einsicht dann kam,
dass ich mich, wie viele, sehr dumm doch benahm.
Denn ich auch umgeb’ mich mit Menschen, o man,
die mir nur zu jubeln, obwohl ich nichts kann.
 
Anstatt dem zu folgen, der mehr kann als ich,
zum Beispiel so einem, genauso wie dich.
Und darum auch werd’ ich ab jetzt mich bemühen,
mich dazu als Mensch sogleich zu erziehen.
 
Wie aber, frag ich mich, fang ich damit an,
der mehr sein stets wollte, als der, der was kann?
Denn du dort, du lässt dich mit mir ja nicht ein,
noch nicht mal aus Freundschaft und sei es zum Schein.
 
Denn jetzt stehst du oben, und das ist doch wahr,
für den ich doch immer der Größte sonst war.
Und so hab ich doch wohl, geht mir durch den Sinn,
mich mit dem zu begnügen, mit dem was ich bin!

(c) hb/18. April 2015


Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Hermann Braun).
Der Beitrag wurde von Hermann Braun auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 18.04.2015. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • dorfpoett-online.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Hermann Braun als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Inmitten der Gesellschaft: Gedichte und Texte von Max Vödisch



Bei meinen Gedichten handelt es sich größtenteils um gesellschaftskritische und zeitlose Lyrik.
Bürgerliche Vorurteile und Verhaltensmuster, eigene Erfahrungen, Wünsche, Träume Zweifel, Niederlagen, Sehsüchte und Ängste, sowie die Suche nach Frieden, Glück, Gerechtigkeit und Zufriedenheit charakterisieren die Texte dieses Buches.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (5)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Einsicht" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Hermann Braun

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Knete, Kohle, Zaster, Moos von Hermann Braun (Klartext)
Wanderlust von Irene Beddies (Einsicht)
Schlaflos von Norbert Wittke (Einsicht)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen