Sigrid Hartmann

Tiere




Wenn wir die Tiere uns betrachten
und ihre Eigenschaften sehen,
dann sollten wir von ihnen lernen,
sie ehren, wenn wir sie verstehen.
 
Der Esel gilt bei uns als störrisch,
doch kennt er seine eigene Kraft,
er weigert sich die Last zu tragen,
weiß instinktiv wie viel er schafft.
 
Das Schaf, das rennt mit seiner Herde,
das ist nicht dumm, es weiß genau,
durch Flucht kann man dem Feind entkommen,
dem Leittier folgt’s, weil es vertraut.
 
Wenn Schweine schmutzig uns erscheinen,
weil sie sich suhlen gern im Dreck,
dann ist es Schutz nur vor der Sonne,
auch Ungeziefer das muss weg.
 
So fleißig wie das Bienenvolk,
wird wohl der Menschen nicht werden.
Doch dächte er nicht nur an sich,
wär’s besser hier auf Erden.
 
Wie Hund und Katze seid ihr zwei,
teilt euch die gleiche Beute.
Bei Luchs und Wolf da war es so,
so ist es auch noch heute.
 
Das scheue Reh, der stolze Hirsch,
der Wolf gilt als verschlagen,
weil er so besser Beute macht,
wird er im Rudel jagen.
 
Der Vogel steigt in stolze Höhen,
gern täten wir’s  ihm gleich,
uralt ist dieser Menschheitstraum,
ein Flug ins Wolkenreich.
 
Die Tiere können uns was lehren,
wenn wir sie sehen so wie sie sind.
Leben beständig nur ihr Leben
im Fluss der Zeit die stetig rinnt.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Sigrid Hartmann).
Der Beitrag wurde von Sigrid Hartmann auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 22.04.2015. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Abzittern von Herbert Genzmer



Ghostwriter trifft Wunderheiler; In einem rasanten Roman im Roadmovie-Stil geht es um Sexsucht, Internetchats, Gesundheitskult

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (3)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Tiere" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Sigrid Hartmann

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Winter von Sigrid Hartmann (Humor - Zum Schmunzeln)
5 Jahre danach von Karin Lissi Obendorfer (Tiere)
BITTE, SCHENK MIR KEINE MÖHREN von Simone Wiedenhöfer (Verrücktheiten)