Heidi Schmitt-Lermann

AM BLOCKSBERG


http://www.tier-zauberland.de/blocksberg.jpg


Geisterstunde, wallende Nacht
Der Mond zieht silbern seine Bahn.
Die Fantasie hat ihn uns gebracht,
den Geisterglauben und Hexenwahn.
 
Sie fliegen auf ihrem Hexenbesen
Zum Brocken zu ihrem Teufelstanz.
Rückwärts zu Feuer schweben die Wesen
Vermählen sich mit dem Teufel ganz.
 
Der kennzeichnet sie mit dem Hexenmal.
So können sie zaubern mit ihrem Stab.
Am Harz und auch dann sonst überall,
es diese keltischen Bräuche gab.
 
Äbtissin Walburga gab hier ihren Namen,
aus England kommend zu ihrer Mission.
Gläubig machend die Nonnen kamen.
Im 8. Jahrhundert war ihre Vision.
 
Papst Hadrian hat sie heiliggesprochen,
Das war damals am 1. Mai.
Nichts hexenhaftes hat sie verbrochen.
Gegen Böses sie nun Patronin sei.
 
Was macht nicht alles der Aberglaube.
Dummheit und Angst hält sich die Schwebe.
Dass Satan Menschen die Seele nicht raube,
hilft Menschen ein Kranz von der Gundelrebe.

 
© Heidi Schmitt-Lermann
 


Du musst verstehn!
Aus Eins mach Zehn,
und Zwei lass gehn
und Drei mach gleich -
so bist du reich!
Verlier die Vier!
Aus Fünf und Sechs -
so sagt die Hex -
mach Sieben und Acht:
Dann ist's vollbracht.
Und Neun ist Eins
und Zehn ist keins.
Das ist das Hexen-Einmaleins!

(Johann Wolfgang von Goethe)
 
 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Heidi Schmitt-Lermann).
Der Beitrag wurde von Heidi Schmitt-Lermann auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 30.04.2015. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  Heidi Schmitt-Lermann als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Land des Lebens von Silke Burchartz



Worte nicht laut und doch verstanden
Nicht gehört, sondern gelesen
und dann auch behalten für die Ewigkeit

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (12)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Fantasie" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Heidi Schmitt-Lermann

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Frühlingsgruß zum 1. März von Heidi Schmitt-Lermann (Frühling)
Der Dichter von Christiane Mielck-Retzdorff (Fantasie)
Chappi von Karl-Heinz Fricke (Verrücktheiten)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen