Dieter Fetzer

Ein Mutterleben

Ist Mutter ihrer Kinder Magd?
Von ihnen öfters wird geplagt?
Ihr Urlaub wurd’ abrupt gestrichen?
Das Lächeln aus ihr’m G'sicht gewichen?

Sie zieht sie echt auf ohne Murren,
die Tauben’s von den Dächern gurren.
Zugleich sie wird zum Lehrer, mild und weise,
für’s Leben, Kinder hören zu ganz leise.

Sie kümmert sich um ihren Nachwuchs
und passt gar auf wie’n echter Luchs.
Sie ist ein wahrer Bodyguard,
naht die Gefahr, kommt sie in Fahrt.

Sie wachsen und gedeihen gut,
das macht nun auch der Mutter Mut.
Die Schul' in Bälde abgeschlossen,
die Kinder haben ihr Heim g'nossen.

Erfüllt ganz treu die Elternpflicht,
das wissen ihre Kinder nicht.
Erst später, wenn sie groß werden,
sie spür'n: das war Himmel auf Erden.

Die Mutter hat sie vollends integriert,
in eig'ne Wohnung'n dann final migriert.
Die Wohnungen Mutter’s Bild nun ziert,
die Lieb von ihr ist immer garantiert.

Jetzt kann sie endlich Urlaub machen,
und dort lässt sie’s jetzt richtig krachen.
Doch Eines ist bestimmt ganz richtig:
Die „Magd“ ist ungeheuer wichtig!

TheFeather
 

Der Begriff "Magd" ist nicht negativ gemeint, er soll hier nur die "
Dienste" einer Mutter versinnbildlichen, die sie verrichtet,
uneigennützig für die Kinder / Familie
Dieter Fetzer, Anmerkung zum Gedicht

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Dieter Fetzer).
Der Beitrag wurde von Dieter Fetzer auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 09.05.2015. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Unsere Welt erstrahlt in vielen Farben - Notre monde rayonne de mille couleurs von Martina Merks-Krahforst



Zweisprachiger Gedichteband (Deutsch / Französisch) von Autorinnen und Autoren zwischen 7 und 22 Jahren aus Deutschland, Frankreich, Lettland.
Die Erlöse aus dem Verkauf gehen an die Peter Maffay Stiftung

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Muttertag" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Dieter Fetzer

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Liebestraum von Dieter Fetzer (Träume)
Basis für Glück von Rainer Tiemann (Muttertag)
Bumm!!! von Adalbert Nagele (Elfchen)