Dieter Fetzer

U-Bootkinder

 

Die U-Bootkinder tauchen auf
an diesem Tag und das zuhauf.
Sie denken nun an ihre Mutter,
haben gelebt auf ihrem Kutter.

Sie schicken meist nur ein paar Blumen,
doch ist dies nur ein Teil der Krumen,
die reichlich aßen sie an dem Tisch,
an dem sie saß'n als kleiner Fisch.

Man lebt nur einmal, so auch sie,
die Mutter, hatte Paus’ fast nie,
die Kinder hatten immer Vorrang,
wurden umsorgt von ihr sehr lang.

Sie war ihr Freund und Lehrer zugleich,
ja Geldgeb'r sowie letzte Zuflucht bei
manch mißratener, dummer Narretei,
schwammen umsorgt in ihrem sichren Teich.

Noch schöner ist für diese Frau,
wenn ihr umgebt sie oft im Alter,
sie holt aus ihrem einsam'n Bau,
denn sie liebt zu sein ein Falter,

zu sehen auch mal eure Welt,
sogleich sich ihr Gesicht erhellt,
sie damit diese Welt verschönt,
in der die Achtung ist verpönt.

Von diesem Tag sollte es geben
noch viele mehr, wir danach streben,
sie zu beachten mit Würde mehr,
sie liebt Euch immer und das sehr.

TheFeather

 

Zum NachdenkenDieter Fetzer, Anmerkung zum Gedicht

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Dieter Fetzer).
Der Beitrag wurde von Dieter Fetzer auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 10.05.2015. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Ich fliege zu dir von Brigitte Hanisch



Nach meiner Autobiographie „Das Mädchen aus Oberschlesien“, die Ende 2004 erschien, folgt nun dieses Buch mit Kurzgeschichten. Die Luftballons fliegen mit heiteren und besinnlichen Geschichten zu Ihnen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (4)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Muttertag" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Dieter Fetzer

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Die Entwicklung einer Blume von Dieter Fetzer (Gedankensplitter)
An meine Mutter von Anna Steinacher (Muttertag)
Schwach sind wir alle von Adalbert Nagele (Beziehungen)