Marlene Remen

Noch einmal nur

Noch einmal nur mit dir die Wege gehn, die wir gemeinsam oft gegangen
Noch einmal nur deine Arme spüren, die, wenn ich fiel, mich so oft aufgefangen.

Noch einmal nur dein Lächeln sehn, dein Lächeln, was ich so vermiß.
Noch einmal nur auch deine Stimme hören, wenn du zum Abschied leise sagtest "Tschüß".

Noch einmal nur deinen Kuß auch spüren, denn du mir an jedem Morgen gabst.
Noch einmal nur deine Heimkehr sehen, wenn du herein kommst und nach Essen fragst.

Noch einmal nur dir gern zuhören, wenn von der Arbeit du erzählst.
Nur einmal nur noch dein Da sein spüren, all das ist, was mir so unsagbar fehlt.


Zum 1. Mal eingestellt am 24.9.2013. War heute im Garten und in der Laube,
in seiner Laube, die er gebaut hat. Dieser Eindruck hat mich mit einer solchen
Wucht getroffen, ich hatte einen kleinen Nervenzusammenbruch.
Bitte entschuldigt die 2. Einstellung, mußte es noch mal schreiben.

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Marlene Remen).
Der Beitrag wurde von Marlene Remen auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 11.05.2015. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

In Schattennächten: Prosa und Reime von Rainer Tiemann



Was wäre ein Tag ohne die folgende Nacht? Die tiefschwarz, aber auch vielfarbig sein kann. In der so manches geschieht. Gutes und Schönes, aber auch Böses und Hässliches. Heiße Liebe und tiefes Leid. Dieser stets wiederkehrende Kreislauf mit all seinen täglichen Problemen wird auch in diesem Buch thematisiert. Schön, wenn bei diesem Licht- und Schattenspiel des Lebens vor allem Liebe und Menschlichkeit dominieren. In Prosa und Reimen bereitet der Autor ernsthaft, aber auch mit einem Augenzwinkern, diverse Sichtweisen auf. Auch ein Kurzkrimi ist in diesem Buch enthalten. Begleiten Sie Rainer Tiemann auf seinen Wegen „In Schattennächten“.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Einsamkeit" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Marlene Remen

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

WAS MIR DEIN HERZ ERZÄHLT von Marlene Remen (Liebe)
die alte Frau mit grauem Haar von Martina Wiemers (Einsamkeit)
Globale Heuschrecke von Heino Suess (Klartext)