Wolfgang L. Mayr

Wie am ersten Tag


Wie am ersten Tag, in den ersten Sekunden,
als du ihr großzügig das Leben geschenkt
und bedingungslose Liebe versprochen hast,
hat die Tochter die perfekte Mutter gefunden.

Wie am ersten Tag, in den ersten Minuten,
ist sie durch deine uneigennützige Kraft
stets zufrieden, behütet und kerngesund.
Das lässt Gottes Segen über uns vermuten.

Wie am ersten Tag, wie in den ersten Stunden,
erfüllt sie dein Lächeln, deine zarte Berührung
immerfort mit Liebe, Glück und Geborgenheit,
seid ihr unzertrennlich miteinander verbunden.

Wie am ersten und auch jeden weiteren Tag,
sind wir, Tochter und Vater, unendlich dankbar
für deine unbändige Leidenschaft und Hingabe
für immer und besonders an deinem ersten Muttertag.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Wolfgang L. Mayr).
Der Beitrag wurde von Wolfgang L. Mayr auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 15.05.2015. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Erlebtes Leben: Emotionen – Impressionen von Fritz Rubin



Wie herbstlich wird die Dämmerung,
wie gläsern ihrer Lüfte Kühle,
die Schatten liegen auf dem ›Grün‹
und rufen leis’ »Auf Wiederseh’n!«

Der Sommer sagt: »Adieu, macht’s gut,
ich komme wieder nächstes Jahr!«
Entflammt noch einmal mit aller Macht
den ganzen Horizont mit seinen bunten Farben!

Wehmut tief in meinem Herzen
und Hoffnung zugleich,
glückselig
das
Erinnern

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Muttertag" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Wolfgang L. Mayr

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Rollen von Wolfgang L. Mayr (Gesellschaftskritisches)
Alle Blumen dieser Erde von Margit Kvarda (Muttertag)
Manchem reicht es nie von Karl-Heinz Fricke (Aktuelles)