Paul Rudolf Uhl

Relativität



                                   Blödelgedicht
 
I konn wos, des is kaum zun glaubm:
I foahr ja oft a ganze Zeit
mim Foahrradl – tret, wos i ko…
Da Tacho zoagt ma o, wia weit
 
i gfoahrn bin. - Schnaufa muaß i scho…
I wundat mi, wia Zeit vageht.
Mim Radl kimmt ma schnej varo,
doch d Gegnd ändat si goar ned !
 
Aa um’kehrt funktioniert des fei:
I sitz am Radl, foahr goar ned
und trotzdem – Mensch, wia konn des sei –
sehg i den Hannibal, der steht
 
am Schlachtfejd – und i mittndrin!
A Zeitsprung? – Naa, es kimmt drauf o,
ob i am Trimmdichradl bin
und Fujm im Fernsehn sehg – ja, no…
 
Ja, oda ob i fleißig tret
und d Frau, de sitzt am Kanapee…
A ganze Stund lang sehg i’s  und
kimm ned davo – Ja, des is bled !
 
Ma sehgt, des is oiss relativ…
Oa Frog, ja de bewegt mi hoaß:
Ob iatz de Sach’ min Radlfoahrn
da Einstein „drentn“ aa scho woaß?

 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Paul Rudolf Uhl).
Der Beitrag wurde von Paul Rudolf Uhl auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 27.05.2015. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • paul-uhlweb.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)
  • 2 Leserinnen/Leser folgen Paul Rudolf Uhl

  Paul Rudolf Uhl als Lieblingsautor markieren

Buch von Paul Rudolf Uhl:

cover

Ein Schelm von Paul Rudolf Uhl



„Ein Schelm“ umfasst 95 Gedichte auf 105 Seiten, Größe: 19,2 x 14,6 cm, Klebebindung, größtenteils farbig illustriert. Das Büchlein erscheint im Selbstverlag.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (7)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Humor - Zum Schmunzeln" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Paul Rudolf Uhl

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Spendenunwesen von Paul Rudolf Uhl (Aktuelles)
Warten auf... von Margit Farwig (Humor - Zum Schmunzeln)
Das Sandkorn von Klaus Lutz (Träume)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen