Frank Guelden

Der Waschbär


 

 
Sie sagen:  Der Waschbär wird hier nicht gerne gesehen.
Er gehört hier nicht hin und man muß das verstehen.
Er hat von Natur keine Feinde;
das macht ihn  für uns nicht zum Freunde.
Er bleibt auch nicht gerne alleine
und  plündert uns Gärten und Heime.
Der Schaden ist groß
und man wird ihn kaum los.
 
Da kamst Du  bei Nacht
und auch ich hab´ gewacht.
Du wolltest Dir Futter nur holen.
Du warst ja so scheu
und  Du schautest so treu;
Du hast mich gewiss nicht bestohlen.
 
Du kamst in der Nacht
und der Mond hat gelacht.
Er leuchtete nur für uns beide.
Und die Zeit, sie war für uns Freude.
Ich schaute Dir zu und Du schautest zurück
und so waren wir da und wir teilten viel Glück.
Und wir waren nicht so alleine.
 
Nun kommst Du bei Nacht,
auch wenn der Mond ´mal nicht lacht.
Du kommst, um Dir Futter zu holen.
Du hast mich beschenkt,  nicht bestohlen.
 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Frank Guelden).
Der Beitrag wurde von Frank Guelden auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 03.08.2015. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Sie folgten dem Weihnachtsstern: Geschichten zu meinen Krippenfiguren von Christa Astl



Weihnachten, Advent, die Zeit der Stille, der frühen Dunkelheit, wo Menschen gerne beisammen sitzen und sich auch heute noch Zeit nehmen können, sich zu besinnen, zu erinnern. Tirol ist ein Land, in dem die Krippentradition noch hoch gehalten wird. Ich habe meine Krippe selber gebaut und auch die Figuren selber gefertigt. So habe ich mir auch die Geschichten, wie jede wohl zur Krippe gefunden hat, dazu erdacht.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (12)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Tiere" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Frank Guelden

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Intelligente Automatik von Frank Guelden (Aktuelles)
DIE EULE von Christine Wolny (Tiere)
Rettungsschirm von Ingrid Drewing (Klartext)