Monika Gestrich-Kurz

der kleine Engel


Ein kleiner Engel hatte sich verirrt,
den Weg zurück ins Himmelreich fand es nicht,
was sollte es nur machen.

Da stieg ein Mann in sein Auto ein,
vielleicht fährt dieser Mann ja zum Himmelreich,
dachte sich der kleine Engel.

Unbemerkt stieg es mit in das Auto ein,
aber der Mann fuhr auf die Autobahn,
zügig wechselte er dort die Spuren,
ganz schwiendelig wurde es dem Engel.

Das war dem Engel doch zu schnell,
aber raus aus dem Auto ging auch nicht mehr,
wie konnte man den Mann nur stoppen.

Da hatte der kleine Engel eine Idee,
denn so schnell durfte der Fahrer einfach nicht sein,
in das Ohr von dem Mann setzte der Engel sich,
mit seinen kleinen Flügeln kitzelte es den Mann fürchterlich.

Der Fahrer brummte vor sich hin,
was kitzelt denn da in meinem Ohr so schlimm,
ging mit dem Fuss von dem Gaspedal,
gerade noch rechtzeitig wie er sah,
denn das Stauende war einfach plötzlich da.

Bald war der Mann an seinem Ziel,
der kleine Engel flog unbemerkt davon,
aber der Mann öffnete eine Kirchentüre,
nahm vorne ein Teelicht um es anzuzünden,
für meinen Schutzengel dachte er,
der auf der Autobahn irgendwie bei mir war.



©16. August 2015 M. G-K

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Monika Gestrich-Kurz).
Der Beitrag wurde von Monika Gestrich-Kurz auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 16.08.2015. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Das ewige Wort: Wie Gott mit einer Seele spricht von Werner Leder



Werner Leder pflegt seit frühester Jugend Meditation und Kontemplation. Über Jahrzehnte sammelte er Eingebungen,Gedanken und Intuitionen aus der Zwiesprache mit Gott-Vater und Jesus. Durch sein mutiges Glaubensbekenntnis,vor den Menschen,wurde er bald als Außenseiter abgestempelt. Das aber hinderte ihn nicht sich noch mehr und intensiver mit Gott zu befassen. Die "Freundschaft" Gott-Mensch dauert bereits über Jahrzehnte. Und noch immer empfängt Werner Leder Worte,Bilder und Eindrücke nicht nur in der "Stillen Stunde", sondern auch während alltäglicher Arbeitsverrichtungen. Immer und immer wieder sagte Jesus zu ihm: "Bewahre meine Worte,schreibe auf was du hörst,siehst und empfindest,und zu gegebener Zeit veröffentliche alles mit all euren Möglichkeiten. ICH BIN der ICH BIN von Ewigkeit zu Ewigkeit. Trinke das Wasser aus der Quelle des Lebens. ICH BIN die Quelle. Amen. So sei es!"

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Engel" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Monika Gestrich-Kurz

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

verborgene Kräfte von Monika Gestrich-Kurz (Lebensermunterung)
Der Engel der Fröhlichkeit von Gabriela Erber (Engel)
Der Pups von Lydia Windrich (Humor - Zum Schmunzeln)